SPC Gear – LIX Plus Wireless Gaming Maus im Test

Mit der LIX Plus Wireless haben wir heute eine sehr leichte kabellose Gaming-Maus von SilentiumPC´s Gaming Brand SPC Gear im Test, welche trotz ihres geringen Gewichtes mit einem robusten Aufbau sowie einem ansprechenden Design überzeugen möchte.

Welche Details in der LIX Plus Wireless stecken und wie sich die leichte Wireless-Gaming-Maus von Trust Gaming in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Farbe: Schwarz/Rot
Abmessungen: 38,5 x 65,7 x 126 mm (H x B x T)
Gewicht: 69 g (excl. Kabel)
Anschluss: USB 2.0
Sensor: Optisch
Sensorauflösung: 400 – 19.000 dpi
Beleuchtung: RGB
Tasten: 6
Sensor: PixArt PAW 3370
Polingrate: 1000 Hz
Taster:
Kailh GM 8.0 (80M)
Verbindung: kabellos (2.40GHz) oder kabelgebunden (1.6m), USB-A 2.0

 

Lieferumfang:

  • LIX Plus Wireless Gaming Maus
  • USB A auf C Kabel
  • Zusätzliche Gleitfüße
  • Aufkleber
  • Anleitung

 

Design und Verarbeitung:

Die LIX Plus Wireless Gaming Maus wird von SPC Gear in einer dunklen Kunststoffverpackung geliefert, welche einen durch ihre Aufmachung gleich an eine Brotdose erinnert. Einen Aufschluss auf die enthaltene Maus gibt einem ein aufgeklebtes Label auf der Verpackungsvorderseite, welches neben der Modellbezeichnung und einem Produktbild auch mit den wichtigsten Features bedruckt wurde.

Auf der Verpackungsrückseite ist ein weiteres Label zu finden, welches neben den wichtigsten Features auch mit den wichtigsten technischen Details bedruckt wurde.

Auch wenn die verwendete Verpackung auf den ersten Blick einer Frühstücksdose ähnelt, ist sie leider nicht für diesen Einsatz gedacht, denn SPC Gear hat an dieser Stelle leider auf den Einsatz von lebensmittelechtem Kunststoff verzichtet, wodurch die Verpackung zwar robuster ist, als man es von den Verpackungen vieler anderer Mäuse her kennt, jedoch auch deutlich mehr Müll verursacht.

Entnimmt man die LIX Plus Wireless aus ihrer Verpackung, so hat man eine kabellose Gaming-Maus vor sich liegen, welche einen aufgrund der großflächigen Wabenstruktur gleich an die schon von uns getestete Trust – GXT 960 Graphin, Sharkoon Light² 200Xtrfy M4 RGBCooler Master MM711 und Glorious PC Gaming Race – Model D Gamingmäuse erinnert.

Um ein möglichst geringes Gewicht zu erzielen, hat auch SPC Gear seine LIX Plus Wireless Gaming-Maus auf allen Seiten mit einer Wabenstruktur versehen. Dank dieses Aufbaus konnte das Gewicht der Maus trotz des integrierten 300 mAh Akkus auf recht geringe 69 g gesenkt werden.

Betrachtet man die Maus einmal von der Oberseite aus, so ist zu erkennen, dass die beiden Maustasten im Gegensatz zu den Maustasten vieler anderer Gaming Mäusen nicht aus einem Guss mit der Handauflagefläche gefertigt wurden, sondern das es eine klare Trennung zwischen der gelochten Handballenauflage und den beiden Maustasten gibt.

Schaut man sich die perforierte Handauflagefläche einmal etwas genauer an, so kann man auch am Übergang zur linken und rechten Mausseite einen ganz feinen Spalt erkennen. 
Durch die gelochte Handauflagefläche kann man zudem schon einen ersten Blick auf den im Inneren verbauten PixArt PAW 3370 Sensor sowie das im hinteren Bereich verbaute und beleuchtete SPC Gear Logo werfen.

Passend hierzu wurde in die hintere Kante der Maus ein leicht transparenter Kunststoffstreifen eingearbeitet, welcher synchron zum SPC Gear Logo beleuchtet wird.

Betrachtet man die Maus einmal von der Vorderseite aus, so ist zu erkennen, dass die beiden Maustasten etwas in die breiten Gezogen und im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Mäusen nicht kantig, sondern abgerundet ausgeführt wurde. Unterhalb der linken und rechten Maustaste wurden seitens SPC Gear hochwertige Kailh Switches verbaut, welche für bis zu 80 Millionen Betätigungen ausgelegt sind.

In die Mausvorderseite wurde ein vertieft eingelassener USB Type C Anschluss verbaut, über welchen man den integrierten Akku der LIX Plus Wireless Gaming Maus aufladen kann.
Für den Fall, dass der verbaute Akku einmal während einer Gaming-Session schlapp macht, kann man den Akku auch während der Nutzung über das mitgelieferte USB-Kabel aufladen.
Mit dem angeschlossenen USB-Kabel kann man die Maus auch als kabelgebundene Maus nutzen.

Mit einem Blick auf die linke Mausseite findet man auch hier den perforierten Aufbau vor. Zur Erweiterung des Funktionsumfangs wurden am Übergang zur Mausoberseite zwei rot abgesetzte Daumentasten eingearbeitet.

Für ein besseres Handling wurde nicht nur die linke Mausseite mit einer leichten Wölbung ausgestattet, sondern auch die rechte Mausseite, welche ebenfalls im Wabendesign gehalten ist.

Wie wir es nun von allen Mausaußenseiten her kennen, wurde auch die Mausunterseite mit dem perforierten Aufbau versehen. Der optische PixArt PAW 3370 Sensor wurde mittig in die Mausunterseite eingearbeitet und ist von einem Aufkleber umgeben.
Rechts vom Sensor wurde ein kleiner Schalter verbaut, über welchen man die Maus sowie auch die integrierte Beleuchtung einschalten kann.

Für einen geringen Reibungswiderstand sollen fünf recht kleine Teflongleitfüße sorgen.

Um die Verbindung im 2,4 GHz Band zur Maus aufbauen zu können, ist in der Mausunterseite zudem noch ein kleiner USB-Dongle untergebracht.

Die Verarbeitung der LIX Plus Wireless Gaming Maus wurde seitens SPC Gear sauber und optisch ansprechend ausgeführt.

 

Testsystem:

Getestet wurde die LIX Plus Wireless Gaming Maus an diesem Testsystem.

 

Softwareinstallation und Einstellungen:

Der mitgelieferte USB-Dongle sowie auch die per Kabel angeschlossene LIX Plus Wireless Gaming Maus wurden von unserem Windows 10 Testsystem automatisch erkannt. Nach der automatischen Treiberinstallation ließen sich alle Tasten der Maus ohne die Installation einer separaten Software nutzen. Um den vollen Funktionsumfang der Maus nutzen zu können, muss man jedoch die seitens SPC Gear bereitgestellte Software herunterladen und installieren.

Hat man die von SPC Gear bereitgestellte Software installiert, so hat man eine in vier Bereiche unterteilte und sauber strukturierte Software vor sich.

Über den Softwareabschnitt “Key Settings” kann man die Belegung der sechs Tasten an die eigenen Bedürfnisse anpassen und die getätigten Einstellungen in unterschiedlichen Profilen abspeichern.

Im nächsten Softwareabschnitt “DPI Settings” kann man die Voreinstellungen für die Sensorauflösung an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Zudem lassen sich über diesen Softwarebereich auch noch weitere Mauseinstellung wie die Polingrate und die Mausgeschwindigkeit einstellen.

Über den Softwareabschnitt “Macro” lassen sich Makros auf aufnehmen und abspeichern.

Über den letzten Softwareabschnitt “Lightning” lässt sich die Beleuchtung an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Neben unterschiedlichen Beleuchtungsfarben lassen sich an dieser Stelle auch verschiedene Beleuchtungseffekte auswählen.

Youtube

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Ergonomie und Bedienkomfort:

Durch den ergonomischen Aufbau ist die LIX Plus Wireless Gaming-Maus für die Nutzung mit der rechten Hand konzipiert worden. Dank der leicht geschwungenen Bauform liegt die Maus hierbei recht gut in der Hand. Aufgrund der gebotenen Abmessungen eignet sich die Maus für die Nutzung mit mittelgroßen und großen Händen.
Durch die Perforierung bietet einem die Maus in Kombination mit der matten Oberfläche einen sehr guten Halt und liegt auch in Extremsituationen noch sehr sicher in der Hand. Trotz des gelochten Aufbaus wurde das Kunststoffgehäuse jedoch sehr robust ausgeführt, wodurch es auch bei einem erhöhten Druck auf das Gehäuse nicht nachgibt.
Die unter der linken und rechten Maustaste verbauten Switche haben einen angenehmen und direkten Druckpunkt. Dies gilt nicht nur für die linke und rechte Maustaste, sondern auch für die verbaute DPI-Taste. Der Druckpunkt der Daumentasten ist hingegen etwas weicher ausgelegt. Das verbaute Scrollrad bietet einem einen guten Halt und und bietet einem durch die integrierte Rastung auch ein gutes Feedback.
Die verbauten Gleitfüße fallen leider recht kompakt aus und konnten auf allen verwendeten Untergründen nur eine mittelmäßige Gleiteigenschaft bieten.
Bei dem eingesetzten PixArt PAW3370 Sensor handelt es sich um einen optischen Sensor, welcher mit bis zu 19.000 DPI auflöst. Die Sensorauflösung kann über die bereitgestellte Software in 50er-Schritten von 50 – 19.000 DPI eingestellt werden.
Auf den von uns eingesetzten Stoff-, Kunststoff- und Aluminiummauspads erzielte der Sensor bei einer geringen sowie auch einer hohen Sensorauflösung ein gutes Ergebnis. Auch mit Aufdrucken auf dem Mauspad oder der Abtastung einer Holzoberfläche kam der Sensor gut zurecht. In Kombination mit einer maximalen Poling-Rate von 1.000 Hz und eine Beschleunigung von 50 G eignet sich die LIX Plus Wireless Gaming Maus nicht nur für Einsätze, in denen eine präzise Abtastung erforderlich ist, sondern auch eine sehr schnelle Reaktion und Bewegung benötigt wird. Aufgrund der geringen Fläche der verbauten Gleitfüße ist jedoch genau in diesem Moment ein höherer Kraftaufwand als bei vielen anderen Mäusen notwendig.

Die gebotenen Eigenschaften erreicht die LIX Plus Wireless nicht nur während einer kabelgebundenen Nutzung, sondern dank der kabellosen 2,4 GHz Verbindung auch dann, wenn man auf den im Lieferumfang enthaltenen USB-Dongle zurückgreift.

Während unseres Tests erreichten wir mit eingeschalteter RGB-Beleuchtung eine Akkulaufzeit von nicht ganz 28 Stunden. Aufgeladen war der integrierte Akku innerhalb von knapp über 2 Stunden.
Nutzer, welche eine längere Akkulaufzeit benötigen, können die integrierte Beleuchtung über den Powerschalter auch komplett deaktivieren und so ein paar Betriebsstunden mehr aus dem Akku herauskitzeln.
Für den Fall, dass der Akku einmal während einer Gaming-Session schlapp macht, kann man den Akku auch während der Nutzung aufladen. Da die in die Mausvorderseite eingelassene Aussparung breit genug ausgeführt wurde, kann man hierbei auch auf ein USB C Kabel aus dem Zubehör zurückgreifen. Dies ist gerade dann von Vorteil, wenn man das im Lieferumfang enthaltene Kabel nicht griffbereit hat.

 

Fazit:

Mit der LIX Plus Wireless hat SilentiumPC unter seinem Gaming Brand SPC Gear eine kabellose Gaming Maus in seinem Sortiment, welche in unserem Test nicht nur durch einen guten Sensor und einer schnellen Übertragung überzeugen konnte, sondern auch durch das geringe Gewicht von lediglich 69 g. Dieses geringe Gewicht erzielt SPC Gear durch den perforierten Aufbau, welcher in Kombination mit dem dennoch recht dicken Kunststoffgehäuse weiterhin für eine hohe Stabilität der Maus sorgt. Diese Stabilität wirkt sich zusammen mit der leicht geschwungenen Bauform sowie dem gelochten Aufbau auch positiv auf das Handling aus, denn durch den gewählten Aufbau liegt die Maus auch in hektischen Situationen sicher in der Hand. Als nicht so optimal haben sich in unserem Test die recht kleinen Gleitfüße herausgestellt, welche eine vergleichsweise geringe Auflagefläche bieten und somit für etwas schlechtere Gleiteigenschaften als bei anderen Modellen am Markt sorgen. Der eingesetzte Sensor konnte in unserem Test schnelle als auch feine Bewegungen sauber und präzise verarbeiten, wodurch nicht nur Gamer auf ihre Kosten kommen, sondern auch Office-Anwender. Passend hierzu wurde die Maus mit einem schlichten, aber auch zugleich ansprechenden Design ausgestattet. Um diese Optik auf Dauer beibehalten zu können, bedarf es jedoch einer gewissen Pflege, denn durch den offenen Aufbau kann sich schnell Staub im Inneren der Maus absetzen. Um die Optik an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, hat SPC Gear die Maus mit einer anpassbaren RGB-Beleuchtung ausgestattet. Die integrierte Beleuchtung kann wie auch die Sensorauflösung und weitere Einstellungen über die sauber strukturierte Software konfiguriert werden. Preislich liegt die LIX Plus Wireless Gaming Maus aktuell bei knapp 60 €*.

Wir danken SPC Gear sehr für die Bereitstellung des Testmusters.

SPC Gear - LIX Plus Wireless Gaming Maus

8.3

Lieferumfang

9.5/10

Verarbeitung

8.5/10

Funktionsumfang

8.5/10

Bedienfreundlichkeit

7.5/10

Design/Modding

8.0/10

Preis

8.0/10

Pro

  • Mit Kabel oder kabellos nutzbar
  • Guter Sensor
  • Geringes Gewicht
  • Design
  • Lieferumfang

Contra

  • Kleine Gleitfüße
  • Schwammiger Druckpunkt der Daumentasten
  • Viel Verpackungsmüll