InfinityLab – InstantGo 10000 Wireless Powerbank im Test

Mit der InstantGo 10000 Wireless haben wir heute eine 10.000 mAh starke Powerbank von InfinityLab im Test, welche neben einer hohen Kapazität und Ausgangsleistung auch durch einen nachhaltigen Aufbau überzeugen möchte.

Welche Details in der InstantGo 10000 Wireless Powerbank von InfinityLab stecken und wie sich die Powerbank in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Farbe: Blau / Anthrazit / Gelbgrün
Abmessungen:
145,6 x 75 x 19 mm
Gewicht:
252,1 g
Batterietyp: Lithium Polymer-Batterie
Ladezeit:
4 Stunden bei 5V/3A
Kapazität: 38,5 Wh (3.7V/10.000 mAh)
Input: USB Typ C 5V/3.0A, 9V/3.0A, 12V/2,5A, 15V/2A, 20V/1,5A
Output: USB Typ C: 5V/3.0A, 9V/3.0A, 12V/2,5A, 15V/2A, 20V/1,5A
USB Typ A: 5V/3A
Wireless: 5W, 7,5W, 10W
Max. Ausgangsleistung:
30 Watt
Betriebstemperatur:
0 – 45 °C

 

Lieferumfang:

  • 1 x InstantGo 10000 Wireless Powerbank
  • 1 x USB-A- zu USB-C-Kabel
  • 1 x Kurzanleitung
  • 1 x Sicherheitsdatenblatt
  • 1 x Garantieschein

 

Design und Verarbeitung:

Die InstantGo 10000 Wireless Powerbank wird von InfinityLab in einer aus nachhaltigem Karton gefertigten Verpackung geliefert, welche lediglich auf der Verpackungsvorderseite mit einem farbig bedruckten Aufkleber versehen wurde.

Alle anderen Verpackungsseiten wurden lediglich mit schwarzer Sojatinte bedruckt. Wo die Verpackungsvorderseite auf diese Weise neben der Modellbezeichnung und einem Produktbild auch mit den wichtigsten Leistungsdaten bedruckt wurde, findet man auf der Verpackungsrückseite einen Hinweis auf die unterschiedlichen Anschlussarten sowie eine Auflistung der wichtigsten Features vor.

Entnimmt man die InstantGo 10000 Wireless Powerbank aus ihrer Verpackung, so hat man eine Powerbank vor sich liegen, welche sich schon auf den ersten Blick von vielen anderen Powerbanks am Markt unterscheidet.

InfinityLab hat die InstantGo 10000 Wireless Powerbank mit einem mehrfarbigen Gehäuse ausgestattet, welches zu 90 % aus recyceltem Kunststoff gefertigt wurde.
Auf der Außenseite wurde das Gehäuse mit einem umlaufenden Rahmen ausgestattet, welcher bis auf ein gelbgrünes Designelement, in welchem man ein eingeprägtes InfinityLab Logo vorfindet, aus anthrazitfarbenen Kunststoff gefertigt wurde.

Auf der gegenüberliegenden Rahmenseite hat InfinityLab die Powerbank mit einer länglichen Status-LED ausgestattet, welche einem einen aktiven Qi-Ladevorgang anzeigt.

Schaut man sich einmal die vordere Stirnseite der InstantGo 10000 Wireless Powerbank an, so findet man hier neben einem kleinen Powerschalter auch vier Status-LEDs vor, welche als Indikator für die Restkapazität der Powerbank dienen.

Zudem hat InfinityLab die Powerbank an dieser Stelle auch mit zwei USB-Anschlüssen ausgestattet. Neben einem USB A Anschluss, welcher eine Ausgangsleistung von bis zu 3 Ampere bei 5 Volt bietet, wurde die Powerbank hier auch mit einem Type C Anschluss ausgestattet, welcher als Ein- und Ausgang dient.

Auf der Ober- und Unterseite kommt jeweils eine Kunststoffplatte zum Einsatz, welche aus blau/grauem Kunststoff gefertigt wurde. Eine besondere Optik wird hierbei durch den eingearbeiteten Farbverlauf erzielt. Wo dieser Farbverlauf für ein einzigartiges Design sorgt, kann man durch die eingeprägte Zahl “10000” gleich erkennen, welche Kapazität die Powerbank bietet.

Schaut man sich diesen Schriftzug einmal etwas genauer an, so kann man zudem noch ein eingeprägtes Blitz-Symbol erkennen, welches einem Hinweis auf die an dieser Stelle verbaute Induktionsspule mit einer maximalen Leistung von 10 Watt gibt.
Neben der Akkukapazität und einem Hinweis auf die integrierte Qi-Ladespule wurden in die Gehäusefront auch noch drei kleine Symbole eingeprägt, welche einem einen Hinweis auf die Nachhaltigkeit des eingesetzten Kunststoffgehäuses geben.

Um die Griffigkeit der recht glatten Powerbank etwas zu erhöhen, wurden in die Gehäuserückseite kleine Vertiefungen eingeprägt.

Im Inneren der Powerbank hat InfinityLab eine 10.000 mAh starke Lithium Polymer-Batterie verbaut, welche eine Kapazität von 38,5 Wh bietet.

Dass man vor dem Griff zu recyceltem Kunststoff bei der Fertigung von Elektronikprodukten nicht zurückschrecken muss, hat uns die Verarbeitungsqualität der InstantGo 10000 Wireless Powerbank bewiesen. Die Verarbeitung wurde nicht nur sehr hochwertig ausgeführt, sondern die Powerbank überzeugt auch von der optischen Seite her mit einem modernen Design.

 

Test:

Sobald man ein Smartphone oder ein Tablet an die Powerbank anschließt, wird der Ladevorgang automatisch gestartet und die Status-LEDs für die Ladekontrolle werden aktiviert. Smartphones, Tablets und andere kompatiblen Komponenten können an der InstantGo 10000 Wireless Powerbank wahlweise über einen der beiden USB-Anschlüsse oder über die Qi-Funktion geladen werden. Wo sich die Powerbank beim Anschließen eines USB-Kabels selbstständig aktiviert, muss man die Powerbank zur Nutzung der Qi-Funktion über den verbauten Powerschalter einschalten.
Über den verbauten USB A Anschluss kann die Powerbank eine maximale Ausgangsleistung von 3 Ampere bei 5 Volt abgeben. Wie man es von den meisten mit einem USB C Anschluss ausgestatteten Powerbanks her kennt, liefert auch die InstantGo 10000 Wireless Powerbank über den integrierten USB Type C Anschluss eine deutlich höhere Leistung. Über diesen Anschluss kann man in Kombination mit kompatiblen Endgeräten auch 9 Volt / 3 Ampere, 12 Volt / 2,5 Ampere, 15 Volt / 2 Ampere oder gar 20 Volt mit bis zu 1,5 Ampere aus der Powerbank ziehen.
Die beiden verbauten USB-Anschlüsse sowie die induktive Ladefunktion können zudem gleichzeitig auch genutzt werden. Hierbei wird jedoch die maximale Ausgangsleistung von 30 Watt unter den gleichzeitig genutzten Ausgängen aufgeteilt, wodurch sich die Ladegeschwindigkeit der angeschlossenen Geräte deutlich verringert.
Aufladen kann man die InstantGo 10000 Wireless Powerbank über den verbauten USB Type C Anschluss. Die maximale Stromaufnahme liegt hierbei auf dem gleichen Level wie die über diesen Anschluss bereitgestellte Ausgangsleistung.

Wir haben die InstantGo 10000 Wireless Powerbank in unserem Test nicht nur mit einem Galaxy S20 und einem iPhone 12 getestet, sondern auch mit einer elektronischen Last, welche man genau einstellen kann, wodurch man die Powerbank bis an ihre Belastungsgrenzen bringen kann.

Die Messergebnisse wurden in beiden Testabschnitten mittels eines USB + DC Power Monitor von Porta Power gemessen. Bei den Testrunden, in denen die eingesetzten Smartphones herangezogen wurden, wurde zusätzlich noch auf die App Ampere gesetzt.
Für den Ladevorgang des Galaxy S20 wurde das seitens InfinityLab mitgelieferte USB-Kabel verwendet.

Der kabelgebundene Ladevorgang des iPhone 12 wurde über das seitens Apple mitgelieferte Kabel durchgeführt.
Dank der hohen Ausgangsleistung, welche einem die Powerbank bietet, gab es beim kabelgebundenen Ladevorgang keinen zeitlichen Unterschied zu den Ladevorgängen mit den Netzteilen, welche den jeweiligen Smartphones beilagen.

Bei der Verwendung der elektronischen Last konnten wir am USB A Anschluss einen maximalen Ladestrom von 3,04 Ampere bei 5 Volt erreichen.
Über den Type C Anschluss konnten wir einen maximalen Ladestrom von 1,46 Ampere bei 20 Volt aus der Powerbank ziehen. Dies entspricht einer Maximalleistung von 29,2 Watt, welche somit nur minimal unter der angegebenen Maximalleistung liegt.
In Kombination mit einem optionalen Type C auf Type C Kabel* oder einem Type C auf Lightning Kabel*, welche es auch direkt von InfinityLab gibt, lässt sich mit der gebotenen Ausgangsleistung auch ein kleines Notebook oder MacBook aufladen.

Bei dem Ladevorgang mittels der Qi-Funktion konnten wir beim Einsatz des iPhone 12 eine maximale Ladeleistung von 9,8 Watt messen.
Das eingesetzte Galaxy S20 wurde mit einer maximalen Ladeleistung von 9,7 W minimal langsamer aufgeladen. Diese Differenz kann z. B. schon dadurch auftreten, dass das Smartphone nicht perfekt zentriert über der Induktionsspule liegt.

Für den Fall, dass man tagsüber nicht nur den Akku der Powerbank komplett leergezogen hat, sondern auch der Akku des genutzten Smartphones oder eines anderen Gerätes kurz vor Knapp ist, benötigt man nachts nur ein Ladegerät, um alle Geräte wieder aufzuladen, denn die Powerbank ermöglicht auch während des eigenen Ladevorgangs eine Nutzung des USB A Ausgang sowie der intrigierten Qi-Funktion, wodurch diese gleichzeitig mit der Powerbank geladen werden. Die Ladevorgänge der zum Laden angeschlossenen bzw. aufgelegten Geräte sowie der Ladevorgang der Powerbank selbst dauern bei einer solchen Nutzung deutlich länger.

Dank der integrierten Schutzfunktionen, wozu auch die gerade während des Qi-Ladevorgangs sehr wichtige Temperaturkontrolle gehört, wird die Ladegeschwindigkeit nicht nur in einem solchen Fall, sondern auch während der normalen Nutzung immer an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst und somit eine Überhitzung oder Beschädigung der Powerbank sowie auch der angeschlossenen Geräte vermieden.

 

Fazit:

Mit der InstantGo 10000 Wireless hat InfinityLab eine Powerbank in seinem Sortiment, welche in unserem Test nicht nur durch die gebotene Ausgangsleistung punkten konnte, sondern auch durch einen guten Funktionsumfang sowie einen besonders nachhaltigen Aufbau. Der in der Powerbank verbaute Akku konnte in Kombination mit der integrierten Ladeelektronik aufseiten der Ausgangsleistung vollkommen überzeugen. Durch die hochwertigen Komponenten, welche in der Powerbank verbaut wurden, konnte nicht nur ein hoher Ladestrom erreicht werden, sondern auch die Ausgangsspannung lag während der kabelgebundenen als auch bei der kabellosen Nutzung durchweg auf einem sehr guten Level. Hinzu kommt, dass einem die Powerbank die Möglichkeit bietet, drei Geräte gleichzeitig aufladen zu können. Auch ein gleichzeitiges Aufladen von zwei Geräten und der Powerbank selbst wird von der InstantGo 10000 Wireless unterstützt, was gerade auf Reisen, wo man eventuell nur ein kleines USB-Netzteil dabei hat, von Vorteil sein kann. InfinityLab ist es gelungen, die Powerbank nicht nur im Inneren mit hochwertigen Komponenten auszustatten, sondern auch von der optischen Seite her macht die Powerbank trotz des recycelten Kunststoff, aus welchem das Gehäuse gefertigt wurde, eine sehr gute Figur und braucht sich keinesfalls vor anderen Modellen am Markt zu verstecken. Passend hierzu gibt es die Powerbank zudem auch noch in drei unterschiedlichen Farben. Preislich liegt die InstantGo 10000 Wireless Powerbank mit einem Preis von knapp 80€ im oberen Mittelfeld.

Wir danken InfinityLab sehr für die Bereitstellung des Testmusters.

InfinityLab - InstantGo 10000 Wireless Powerbank

9.2

Verarbeitung

9.5/10

Handhabung

9.5/10

Kapazität

8.5/10

Ausgangsleistung

9.5/10

Ausstattung

9.5/10

Lieferumfang

9.5/10

Preis

8.5/10

Pro

  • Hohe und stabile Ausgangsleistung
  • Integrierte Qi-Spule
  • Verarbeitung
  • Gleichzeitiges Aufladen von bis zu 3 Geräten
  • Nachhaltiger Aufbau