QPAD – QH-700 Pro Gaming Premium Headset im Test

Mit dem QH-700 haben wir heute ein das neue premium Gaming Headset von QPAD im Test, welches neben einer hohen Klangqualität auch mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität überzeugen möchte.

Welche Details in dem QH-700 stecken und wie sich das neue premium Gaming Headset von QPAD in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Kopfhörer:  
Wandlerart: Dynamisch Ø53mm
Ohrmuschel: Geschlossen
Frequenzbereich: 15Hz-25KHz
Impedanz: 60 Ohm ± 15 % pro System
Schalldruckpegel: 98 ±3 dB
Gesamte harmonische Verzerrung (T.H.D.): < 2%
Umgebungsgeräuschdämpfung: Ca. 20 dBA
Kopfbügeldruck: 5 N
Gewicht mit Mikrofon und Kabel: 339 g
Kabellänge: 1,3 m (fest angeschlossen)
2 m (Y-Kabel)
Anschlüsse: Mini-Stereo-Klinkenstecker, 3,5 mm
Mikrofon:  
Wandlerart: Kondensator (Rückelektret)
Funktionsprinzip: Druckgefälle
Richtcharakteristik: Kardioid
Energieversorgung: Tonaderspeisung
Versorgungsspannung: 2 V
Stromaufnahme: Max 0,5 mA
Impedanz: < 2.2 Kiloohm
Leerlaufspannung bei f = 1 kHz: 20 mV / Pa
Frequenzbereich: 100 – 12.000 Hz
Gesamte harmonische Verzerrung: 2% bei f = 1 kHz
Schalldruckpegel: 105 dB (THD< 1,05 bei 1 Khz)
Mirkofonausgang: -39 ± 3dB
Länge Mikrofongalgen: 150mm (inkl. Schwanenhals)
Kapseldurchmesser: Ø 6 * 5 mm
Anschluss: 3,5-mm-Klinke

 

Lieferumfang:

  • QH-700 Headset
  • Y-Klinkeadapter
  • Mikrofon
  • Anleitung

 

Design und Verarbeitung:

Das QH-700 wird von QPAD in einer recht großen Verpackung geliefert, welche in einem schwarz/weißen Grunddesign gehalten ist und mit einem glänzenden Produktbild sowie mehreren Featurebildern bedruckt wurde.

Auf der Verpackungsrückseite wurden die technischen Details sowie eine kurze Beschreibung des enthaltenen Headsets abgedruckt.

Auf der linken Verpackungsseite findet man zudem noch einige Detailbilder vor, welche an dieser Stelle mit einer kurzen Beschreibung abgedruckt wurden.

Entnimmt man das QH-700 aus seiner Verpackung, so hält man ein Headset in der Hand, welches einen von der Bauform sowie einigen Designmerkmalen schnell an die kleineren Modelle der QH-Headset-Serie von QPAD erinnert.

Eines dieser Designelemente sind die Aluminiumkappen, welche in die Außenseiten der ovalen Ohrmuscheln eingelassen wurden. Die verbauten Aluminiumkappen wurden neben einem eloxierten QPAD Logo auch mit einer eloxierten Modellbezeichnung versehen.

Die seitlich eingelassenen Aluminiumkappen sind wie auch die Ohrmuscheln selbst in einem ovalen Design gehalten.

Aus der Unterseite der linken Ohrmuschel wird das sauber gesleevte und fest mit der Ohrmuschel verbundene Anschlusskabel herausgeführt. Dieses hat eine Länge von 1,3 Meter und ist mit einem vierpoligen 3,5-mm-Klinkeanschluss ausgestattet.

Um das Headset auch an eine Soundkarte oder ein Gehäuse mit zwei getrennten Klinkebuchsen anschließen zu können, befindet sich im Lieferumfang noch ein zwei Meter langes Adapterkabel.

Wie wir es auch von dem kürzlich von uns getesteten QH-95 Virtual 7.1 Gaming Headset* kennen, wurde auch bei dem QH-700 vor dem fest mit der Ohrmuschel verbundenen Anschlusskabel der Anschluss für das abnehmbare Mikrofon untergbracht. Bei diesem Anschluss handelt es sich um einen 3,5-mm-Klinkeanschluss, welcher leicht vertieft in das Headset eingelassen ist. Vor dem Mikrofonanschluss ist eine speziell geformte Aussparung zu finden.

Durch diese konstruktionsweise wird das Mikrofon so in der Ohrmuschel fixiert, dass es sich nicht wegdrehen kann.
Das Mikrofon wurde zwar durchweg mit einem Kunststoffgehäuse verkleidet, im Bereich des Schwanenhalses wurde der eingesetzte Kunststoff jedoch leicht flexibel ausgeführt, wodurch sich das Mikrofon etwas zum Mund des Trägers hin ausrichten lässt.

Auf einen Popschutz, wie man ihn von vielen anderen Mikrofonen her kennt, hat QPAD an dieser Stelle verzichtet. Dafür wurde jedoch direkt in das Kunststoffgehäuse ein kleiner Filter integriert.

Auf der Innenseite wurden die beiden Ohrmuscheln mit einer sehr weichen Polsterung ausgestattet, welche mit einem schwarzen Kunstlederbezug bezogen wurden.

Die verbauten 53-mm-Treiber wurden hinter einem schwarzen Stoffbezug untergebracht.

Die beiden Ohrmuscheln sind an zwei beweglichen Aluminiumelement befestigt, welche ein leichtes anwinkeln der Ohrmuscheln ermöglichen und den Übergang zu dem aus Aluminium gefertigten Kopfbügel herstellen.

Der aus eloxiertem Aluminium gefertigte Bügel dient zugleich der Größenverstellung und geht hierzu in ein schwarzes Kunststoffelement über. Wo dieses Kunststoffelement im oberen Bereich die Einfassung für die ebenfalls aus Aluminium gefertigte Größenverstellung bildet, wurde es auf der Unterseite mit einem Gelenk ausgestattet, welches es ermöglicht, die Ohrmuscheln um 90° anklappen zu können.

Damit der Ton von der linken zur rechten Ohrmuschel gelangen kann, wird ein dünnes Kabel aus der linken Ohrmuschel herausgeführt, welches dann in dem gepolsterten Teil des Kopfbügels verschwindet, auf der anderen Seite wieder aus diesem herausgeführt und in die rechte Ohrmuschel gelegt wird. Um eine bessere Optik zu erzielen und das Kabel zu schützen, wurde dieses Kabel mit einem Gewebesleeving ausgestattet.

Der Kopfbügel wurde wie auch die beiden Polster der Ohrmuscheln mit schwarzem Kunstleder bezogen und auf der Unterseite mit einem sehr weichen Polster ausgestattet. Um ein rundes Gesamtbild zu erzeugen, wurde in die Oberseite des Kopfbügels der QPAD Schriftzug eingeprägt.

Die Verarbeitung des QH-700 wurde seitens QPAD sehr sauber und hochwertig ausgeführt.

 

Anschluss und Inbetriebnahme:

Zur Installation muss man bei diesem Headset nicht viel sagen. Greift man nicht zum mitgelieferten Y-Adapter, so kann das Headset durch den vierpoligen 3,5-mm-Klinkeanschluss problemlos an jedem aktuellen Smartphone oder Tablet verwendet werden. Auch der Anschluss an den Controller einer PS4 oder Xbox One ist mittels dieses Anschlusses problemlos möglich. Will man das Headset an einem PC betreiben, so muss man auf den mitgelieferten Y-Adapter zurückgreifen. Dieser wird dann mittels der zwei getrennten 3,5-mm-Klinkestecker an der Soundkarte angeschlossen.

 

Ton und Klangqualität:

Nachdem uns die Verarbeitungsqualität fast durchweg überzeugen konnte, waren wir sehr auf die Klangqualität gespannt. Unseren Testkandidaten haben wir daher in verschiedenen Lebenslagen getestet. Neben dem normalen Musikhören am PC haben wir das Headset auch bei verschiedenen Games sowie auch beim betrachten von Filmen getestet.
In diesen Tests konnte das QH-700 mit einem sehr klaren und ausgewogenen Klangbild überzeugen. Die verbauten 53-mm-Treiber sorgten in unserem Test für einen sehr breiten Klangbereich mit einem kräftigen Bass sowie sehr klare Höhen. Auch der kritische Mitteltonbereich wird von dem Headset äußerst gut gemeistert. Das Klangbild war während unseres Tests in allen Lebenslagen durchweg sehr ausgeglichen und neigte auch bei einer hohen Lautstärke nicht zum übersteuern. Im Vergleich zu vielen anderen Gaming Headsets sind die Soundeigenschaften des QH-700 bei einem niedrigen Lautstärkepegel nicht ganz so basslastig abgestimmt, wodurch die Höhen und der kritische Mitteltonbereich etwas in den Vordergrund gerückt wurden und sich so ein sehr präzises Klangbild ergibt, von welchem gerade Gamer profitieren, da sie Details wie Schritte besser orten können. Hebt man die Lautstärke etwas an, so wird auch der Tieftonbereich kräftig wiedergegeben und sorgt gerade dann, wenn man sich einen Actionfilm anschaut oder Explosionen genießen möchte, für ein sehr kräftiges Klangbild.
Durch die geschlossenen Ohrmuscheln werden störende Nebengeräusche zwar nicht komplett eliminiert, jedoch werden diese recht gut gedämpft.

 

Sprachqualität Mikrofon:

Natürlich haben wir bei unserem Test das Mikrofon nicht außen vor gelassen und haben das Headset somit in einigen Skype- und Teamspeak-Sitzungen getestet. Hierbei konnte die Sprachqualität durchweg überzeugen. Störende Windgeräusche werden von dem integrierten Filter gut absorbiert.

 

Tragekomfort:

Unter Anbetracht des recht hohen Gewichtes von rund 339 g hat das Headset nicht nur einen wuchtigen Eindruck hinterlassen, sondern es bringt auch ein ordentliches Gewicht auf die Waage, was in Sachen Tragekomfort auf den ersten Blick nicht gerade von Vorteil ist. Um dieses für ein Headset recht hohe Gewicht wettmachen zu können, wurde das QH-700 von QPAD mit großzügigen Polstern ausgestattet, welche zudem noch mit weichen Kunstlederbezügen ausgestattet wurde, welche sich sehr angenehm anfühlen. Durch die großzügigen Polster an den Ohrmuscheln sowie auch an dem Kopfbügel sitzt das Headset sehr angenehm auf dem Kopf. Auch einem langen Tragen steht aus dieser Sicht nichts im Wege.
Etwas anders sieht dies jedoch im Bereich der Luftzirkulation am Ohr aus. Die eingesetzten Kunstlederpolster schließen dicht am Kopf ab und lassen die Luft zwischen den Ohrmuscheln und dem Kopf nicht zirkulieren. Hierdurch kommt man unter den Ohrmuscheln etwas schneller ins schwitzten, als wenn an dieser Stelle Velourpolster eingesetzt würden. Gerade bei einem Headset, welches den Zusatz „premium“ in der Produktbeschreibung trägt, hätten wir uns jedoch gewünscht, dass sich entsprechende Polster im Lieferumfang befinden.

 

Fazit:

Mit dem QH-700 hat QPAD ein Gaming Headset in sein Sortiment aufgenommen, welches die QH-Headsetserie nicht nur klanglich nach oben hin abrundet, sondern auch von der Optik und der Verarbeitungsqualität. Klanglich hat QPAD bei dem QH-700 eine sehr gute Abstimmung getroffen, mittels welcher einem nicht nur bei der Musikwiedergabe ein sehr gutes Klangbild präsentiert wird, sondern auch während des Gamens sowie beim Betrachten von Filmen hört man kleinste Details gut heraus und wird zugleich bei actiongeladenen Szenen mitten ins Geschehen versetzt. Was die gebotene Verarbeitungsqualität angeht, setzt sich das Headset durch ein geändertes Mikrofon, einem gesleevten Anschlusskabel sowie einer geänderten Ohrmuschelaufhängung und Größenverstellung von den kleineren Modellen ab. Durch diese Änderungen konnte nicht nur ein robusterer Aufbau erzielt werden, sondern auch der Tragekomfort wurde etwas gesteigert. Um diesen abzurunden, hätten wir uns jedoch gewünscht, dass QPAD einen separaten Satz Velourpolster mit in den Lieferumfang packt. Preislich liegt das neue QH-700 Pro Gaming Premium Headset zur Markteinführung bei knapp 100€*.

Wir danken QPAD sehr für die Bereitstellung des Testmusters.

QPAD - QH-700 Pro Gaming Premium Headset

9.4

Tragekomfort

9.5/10

Tonqualität Widergabe

9.5/10

Tonqalität Mikrofon

9.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Kompatibilität

9.5/10

Preis

9.0/10

Pro

  • Hoher Tragekomfort
  • Sehr gute Klangqualität
  • Verstellbares und abnehmbares Mikrofon
  • Sehr hohe Kompatibilität
  • Design
  • Verarbeitung

Contra

  • Lieferumfang