Inter-Tech – ARGUS V16-3.0 – Kartenleser

Mit dem ARGUS V16-3.0 haben wir heute einen Kartenleser im Test, welcher im Design eines USB-Sticks gehalten ist und nicht nur mit einer hohen Übertragungsrate, sondern auch im Bereich der Anschlussvielfalt punkten möchte.

Welche Details in dem ARGUS V16-3.0 stecken und wie sich der etwas besondere Kartenleser von Inter-Tech in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details:

  • Card Reader Interface: USB 3.0
  • Material: Aluminium/Kunststoff
  • Abmessungen: 11 x 22 x 81mm (H/B/T)
  • Anschluss:
    USB Type C
    USB 3.0 Type A Male
    Micro USB 2.0 (OTG)
  • Max. Datentransferrate:
    USB 3.0 / Type C: 5Gbps
    USB 2.0 (nur Micro-USB Stecker): 480Mbps
  • Unterstützte Kartenformate: TF, SD, SDHC, SDXC, MicroSD
  • Unterstützte Betriebssysteme :
    XP/Vista/7/8/8.1/10
    Android ab Version 4.2
    Linux 2.4
  • LED: Power

Lieferumfang:

  • Argus V16-3.0
  • Bedienungsanleitung (Deutsch & Englisch)

Design und Verarbeitung:

Der ARGUS V16-3.0 Kartenleser wird von Inter-Tech in einer Verpackung geliefert, welche in einem weiß/gründen Design gehalten ist. Neben einem Produktbild und der Modellbezeichnung wurden auf der Verpackungsvorderseite auch die wichtigsten Funktionen sowie die vorhandenen Anschlüsse aufgelistet.

Entnimmt man den ARGUS V16-3.0 Kartenleser aus seiner Verpackung, so hat man einen kompakten Kartenleser vor sich liegen, welcher die Form und Abmessungen eines etwas größeren USB Sticks hat. Der ARGUS V16-3.0 Kartenleser verfügt über ein Aluminiumgehäuse, welches schwarz eloxiert und auf der Oberseite mit den Anschlussbezeichnungen sowie den Bezeichnungen der Kartenformate bedruckt wurde.

Auf der Rückseite des Kartenlesers wurde neben dem ARGUS Logo auch noch die Modellbezeichnung abgedruckt.

Mit einem seitlichen Blick auf den Kartenleser sind die beiden Kartenslots zu finden, welche übereinander angeordnet sind.

Bei den hier eingearbeiteten Kartenslots handelt es sich um einen SD-Kartenslot und einen TF-Kartenslot. Bei der Bezeichnung TF handelt es sich um die ehemalige Bezeichnung von MicroSD Speicherkarten (Trans Flash Card).

Links neben den beiden Kartenslots befindet sich eine kleine Bohrung im Aluminiumgehäuse, hinter welcher eine blaue Power-LED eingearbeitet wurde.

Auf der linken und rechten Seite hat Inter-Tech den ARGUS V16-3.0 Kartenleser mit einer abnehmbaren Schutzkappe ausgestattet, welche auf der Außenseite passend zum Kartenleser selbst ebenfalls aus Aluminium gefertigt wurden. Im Inneren sind die beiden Schutzkappen mit einem Kunststoffgehäuse ausgestattet worden, welches nur minimal größer ist als die jeweiligen Anschlüsse des Kartenlesers, wodurch die Schutzkappen auf die Anschlüsse aufgesteckt werden können und nicht ohne Weiteres abfallen.

Auf der Oberseite ist neben Beschriftung USB 3.0 auch die Beschriftung MicroUSB zu erkennen. In Anbetracht der geringen Höhe und Breite des Kartenlesers wird man erst einmal rätseln, wie Inter-Tech diese beiden Anschlüsse unter die aufgesteckte Schutzkappe bekommen hat. Zieht man einmal die linke Schutzkappe vom Kartenleser ab, so kann man sich den hier verbauten USB 3.0 Anschluss einmal genauer anschauen.

Bei dem hier verbauten Anschluss handelt es sich um einen USB A Anschluss, welcher als Kombistecker ausgeführt wurde und hierdurch in der Funktionsweise umfangreicher ist als bei einem normalen USB 3.0 A Anschluss. Bei einem genauerem Blick auf diesen Anschluss ist zu erkennen, dass in diesen ein kleiner MicroUSB-Anschluss integriert wurde.

Mit einem Blick auf die Rückseite dieses Anschlusses ist zu erkennen, dass der Metallrahmen nicht wie sonst üblich durchgängig ist, sondern mit einer kleinen Aussparung versehen wurde, durch welche man Zugriff auf eine kleine Vertiefung des MicroUSB-Anschlusses erhält. Diese Vertiefung kann dazu genutzt werden, um den MicroUSB-Anschluss aus dem USB 3.0 Anschluss herauszuschieben.

Schiebt man den MicroUSB-Anschluss ganz heraus, so rastet der Anschluss durch ein und lässt sich somit problemlos an ein Smartphone oder Tablet anschließen. Durch die OTG-Unterstützung kann man so die gewünschten Speicherkarten nicht nur an einem PC oder Notebook auslesen, sondern auch mit einem Android-Gerät.

Zieht man die rechte Schutzkappe von dem Kartenleser ab, so findet man hier einen aktuellen USB Type C Anschluss vor, durch welchen der Kartenleser auch mit aktuellen Notebooks, Tablets und Mainboards kompatibel ist und man den Kartenleser auch in Zukunft noch an vielen Geräten anschließen kann.

Durch den symmetrischen Aufbau des Type C Anschlusses kann der Kartenleser zudem in zwei verschiedenen Richtungen angeschlossen werden, was nicht nur den Anschluss einfacher macht, da man nicht mehr schauen muss, in welcher Richtung man den USB-Anschluss in den PC oder das Notebook einstecken muss, sondern im Falle dieses Kartenlesers auch die Bedienfreundlichkeit gesteigert wird. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man den Kartenleser an ein Notebook oder einen auf dem Schreibtisch aufgestellten PC anschließt. Hier kann man den Kartenleser dann so anschließen, dass die beiden Kartenslots zu einem zeigen.

Die Verarbeitung des ARGUS V16-3.0 wurde seitens Inter-Tech nicht nur hochwertig, sondern durch das verwendete Aluminiumgehäuse auch optisch ansprechend ausgeführt.

Testablauf:

Neben der Kompatibilität ist das wichtigste Kaufargument bei einem Kartenleser zweifelsohne die Leistung, welche erbracht werden kann.
Aus diesem Grund schauen wir uns nicht nur die Verarbeitungsqualität an, sondern schicken den Testkandidaten auch in entsprechende Tests, mittels welchen die maximale Leistung ermittelt werden kann.

Wir haben den Kartenleser an unserem bekannten i7 Testsystem getestet.

Dieses besteht aus:

  • Speicherkarte: SanDisk Extreme – 64GB (90MB/s)
  • Prozessor:Intel i7 6700K
  • Mainboard: Fatal1ty Z170 Gaming-ITX/ac
  • Grafikkarte: EVGA GeForce GTX 1070 SC Gaming ACX 3.0
  • Arbeitsspeicher: 2 x 8GB 3000MHz HyperX DDR4 Speicher
  • Systemlaufwerk: 256GB Samsung SM951-NVMe
  • Netzteil: Seasonic – Snow Silent 750
  • Betriebssystem: Windows 7 Professional x64

Getestet wurde der ARGUS V16-3.0 Kartenleser an den beiden USB 3.1 Anschlüssen des zuvor genannten Mainboards. Er wurde somit einmal mittels des USB A Anschluss und einmal mit dem Type C Anschluss getestet.

Getestet wurde der Kartenleser mittels dieser Benchmarks:

  • CrystalDiskMark
  • AS SSD Kopierbenchmark

CrystalDiskMark

Mittels des CrystalDiskMark kann man neben der sequenziellen Lese- und Schreibgeschwindigkeit auch die entsprechenden Geschwindigkeiten in 4K und 512K Blöcken ermitteln.

Mit einem Blick auf das erreichte Testergebnis ist zu erkennen, dass der ARGUS V16-3.0 Kartenleser die maximale Übertragungsrate aus der eingesetzten Speicherkarte kitzeln konnte. Dieses Ergebnis wurde an beiden USB 3.0 Anschlüssen erreicht.
Mit dem in einem ASUS Zenbook UX330UA fest verbauten Kartenleser haben wir mit der gleichen Speicherkarte diese Übertragungsraten erreichen können:

AS SSD Kopierbenchmark

Neben einem Performancetest beinhaltet, der AS SSD Benchmark auch noch einen Kopierbenchmark, mittels welchem ermittelt werden kann, wie schnell Daten innerhalb des Laufwerkes kopiert werden können.
Die verwendeten Muster entsprechen typischen Szenarien: ISO (zwei große Dateien), Programm (viele kleine Dateien), Spiel (große und kleine Dateien gemischt).

Betrachtet man einmal das erzielte Testergebnis, so wird man feststellen, dass die Übertragungsraten in diesem Test nicht so hoch ausgefallen sind, wie in dem vorangegangenen Test, was u.a. daran liegt, dass während dieses Tests gleichzeitige Schreib- und Lesevorgänge auf der Speicherkarte stattfinden und hier die verwendete Speicherkarte an ihre Grenzen kommt.

Unter realen Bedingungen konnten wir eine 1GB große Datei mit einer Geschwindigkeit von 87 MB/s von der Speicherkarte auf eine SSD kopieren.

Je nach eingesetzter Speicherkarte kann auch eine noch höhere Geschwindigkeit erreicht werden. Die volle Geschwindigkeit eines USB Type C Anschluss, welcher auf Mainboards und an Notebooks in der Regel als USB 3.1 Anschluss verbaut ist kann von dem ARGUS V16-3.0 Kartenleser jedoch nicht erreicht werden, da der am Kartenleser verbaute USB Type C Anschluss lediglich als USB 3.0 Anschluss ausgeführt wurde.

Die Datenübertragung mit einem Samsung Galaxy S5 war in unserem Test ebenso problemlos möglich.

Fazit:

Mit dem ARGUS V16-3.0 Kartenleser hat Inter-Tech sein Sortiment passend zu dem immer vermehrt zu eingesetzten USB Type C Anschluss um einen schlanken Kartenleser erweitert, welcher nicht nur durch das angewandte Design punkten kann. Der ARGUS V16-3.0 verfügt über ein hochwertiges Aluminiumgehäuse, durch welches der Kartenleser besonders robust und optisch ansprechend ausgeführt wurde. Passend hierzu sind die beiden herausstehenden Anschlüsse gut durch die aufgesteckten Schutzkappen geschützt, wodurch es dem Kartenleser auch nichts ausmacht, wenn er einmal vom Schreibtisch herunter fällt. Durch die aufgebrachte Beschriftung weiß man nicht nur, wo sich welcher Kartenslot befindet, sondern auch unter welcher Schutzkappe sich welcher Anschluss befindet, wodurch die Handhabung deutlich vereinfacht wird. Was die Anschlussvielfalt angeht, kann der ARGUS V16-3.0 Kartenleser auf ganzer Linie punkten, denn wo externe Kartenleser in der Regel mit einem normalen USB-Anschluss ausgestattet sind, verfügt der ARGUS V16-3.0 Kartenleser auch noch über einen aktuellen Type C Anschluss sowie einen MicroUSB Anschluss mit OTG-Unterstützung, durch welchen der Kartenleser auch problemlos an ein Android-Gerät angeschlossen werden kann. Durch diese Funktion kann man seine gerade aufgenommen Bilder und Videos auch von unterwegs aus ganz einfach mit Freunden und Bekannten teilen, ohne dass man diese abends erst auf den PC oder das Notebook überspielen muss. Was die Übertragungsraten angeht, konnte der ARGUS V16-3.0 Kartenleser in unserem Test die herangezogene Speicherkarte bis an ihre Grenzen bringen. Preislich liegt der ARGUS V16-3.0 Kartenleser aktuell bei knapp 20€*.

Pro

  • Gute Verarbeitung
  • Datenübertragung
  • Edles und schlichtes Design
  • Anschlussvielfalt

Contra

Datentransfer

Verarbeitung

Kompatibilität (Anschluss bzw. Endgeräte)

Kompatibilität (Speicherkarten)

Lieferumfang

Preis

Wir danken Inter-Tech für die Bereitstellung des Testmusters.