Genius Maurus Gaming Maus

In diesem Review nehmen wir uns für euch die brandneue Genius Maurus Gaming Maus unter die Lupe.

Der Zubehörhersteller genius-europe.com hat mit der Maurus eine neue Gaming Maus in die GX-Gaming Serie aufgenommen.
Maurus bezeichnet eine Skorpion-Art, die nicht gerade mit Angriffslust und Gefährlichkeit glänzt, ganz im Gegensatz zur Genius Maurus.

Technische Details:

  • Maße: 100x80x35 mm
  • Kabel: 1,8m lang, schwarz gesleevt, vergoldeter USB Stecker
  • Sensor: Scorpion-Optical, Auflösung: 450/900/1800/3500 dpi
  • fünf Tasten: linke, rechte, Scrollrad mit Tastenfunktion, Seite vor und zurück
  • Maus mit internem Speicher für 21 Makros und drei Profile
  • Beschleunigung: 20G
  • Frame Rate: 6400fps
  • Geschwindigkeit: 60IPS
  • integriertes 20g Gewicht


Lieferumfang:

  • Retailverpackung
  • Maurus Gaming Maus
  • Mehrsprachige Bedienungsanleitung
  • Treiber CD

Design:

Eine echte Gaming Maus darf natürlich optisch etwas auf sich aufmerksam machen. Dies ist Genius bei der Maurus Gaming Maus sehr gut gelungen. Die Oberseite der Maus ist in schwarzer Klavierlackoptik gestaltet und mit einem Bild eines Maurus Skopiones versehen. Ein weiterer Blickfang ist der beleuchtete „GX Gaming“ Schriftzug, welche ebenso wie das Scrollrad weiß beleuchtet ist. Die beleuchtungsart kann in der mitgelieferten Software angepasst werden.

Die Maurus ist ergonomisch geformt und lässt sich mit der linken und rechten Hand sehr gut bedienen. Durch die spezielle Form liegt die Hand sehr bequem auf. Die Haupttasten sind nicht abgegrenzt und über die ganze Maus erreichbar.
Die Taste auf der linken Seite ist mit dem Daumen schnell und gut erreichbar. An die Taste auf der rechten Seite muss man sich etwas gewöhnen, da die Maus recht kurz ist. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kann man aber auch diese problemlos bedienen.

Die Maus wird über ein 1,8m langes gesleevtes Kabel mit dem PC verbunden. Der USB Stecker hat vergoldete Kontakte und ist erfreulicherweise etwas länger als herkömmliche USB Stecker. In den USB Stecker ist neben dem USB Logo noch das Logo des Maurus Skorpiones eingegossen.

Technik:

Die mitgelieferte Software ist schnell und einfach installiert.

Die Maurus Driver Settings sind recht einfach gehalten und man findet sich sehr schnell zurecht, ohne eine Bedienungsanleitung studiert zu haben.

Die Software ist in vier Bereiche unterteilt:

1. Die Tastenbelegung

In diesem Bereich kann man den einzelnen Tasten die gewünschte Belegung zuweisen.

2. Makros verwalten

In diesem Bereich kann man die Aufnahme für Makros starten und in bestimmten Spielen starten.

3. Erweitert

Hier werden die Einstellungen für Geschwindigkeit, Genauigkeit und DPI der Maus eingestellt.

4. Lichtoptionen

Wie der Name schon sagt, wird hier die Beleuchtung der Maus eingestellt.

Die einzelnen Einstellungen lassen sich in 3 verschiedenen Profilen speichern, welche on the fly aufrufbar sind.

Fazit:

Genius hat mit der Maurus Gaming Maus eine optisch ansprechende und sehr gut verarbeitete Maus auf den Markt gebracht. Durch die kinderleicht zu installierende und bedienbare Software ist die Maus sehr schnell eingerichtet und zu dem bereit, wozu sie geschaffen wurde. Und zwar zum Zocken. Durch das sehr gut ausbalancierte und zusätzlich verbaute Gewicht von 20g hat die Maus ein sehr gutes Handling und macht richtig Spaß.
Die Genius Maurus ist für 44,49 EURO (UVP) ab sofort im Handel verfügbar.

Wenn auch ihr die Möglichkeit zum Antesten nutzen wollt, könnt ihr dies auf der CeBIT 2012 in Hannover, 06. bis 10. März 2012 in Halle 17 am Stand E37 tun.


Pro:

  • Verarbeitung
  • Design
  • Software
  • Programmierbare Tasten
  • Ergonomie



Contra

Wir danken genius-europe.com sehr für die Bereitstellung des Testmusters.