Eizo – FlexScan EV2795-BK 27″ Monitor im Test

Mit dem FlexScan EV2795-BK haben wir heute einen 27″ großen Monitor von Eizo im Test, welcher nicht nur mit einer ausgezeichneten Bildqualität überzeugen möchte, sondern dank besonderer Ausstattungsmerkmale auch ein besonders breites Einsatzgebiet bieten möchte.

Welche Details in dem EV-2795-BK stecken und wie sich der 27“ große Monitor von Eizo in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Einsatzgebiet Office, Gaming
Produktlinie FlexScan
EAN 4995047056638
Ausstattungsvarianten EV2795-WT (Farbe: Weiß)
Diagonale
27 „
Diagonale 68,5 cm
Format 16:9
Sichtbare Bildgröße
597 x 336 (Breite x Höhe)
Ideale und empfohlene Auflösung 2560 x 1440
Punktabstand 0,233 x 0,233 mm
Pixeldichte
109 ppi
Unterstütze Auflösungen 2560 x 1440, 1920 x 1200, 1920 x 1080 (Full HD), 1680 x 1050, 1600 x 1200, 1280 x 1024, 1024 x 768, 800 x 600, 720 x 400, 640 x 480
Panel-Technologie IPS
Max. Blickwinkel Horizontal 178 °
Max. Blickwinkel Vertikal 178 °
Darstellbare Farben oder Graustufen 16,7 Mio. Farben (Display Port, 8 Bit), 16,7 Mio. Farben (HDMI, 8 Bit)
Farbpalette/Look-Up-Table Mehr als 1,06 Mrd. Farbtöne / 14 Bit
Max. Farbraum (typisch) sRGB
Max. Helligkeit (typisch)
350 cd/m²
Max. Dunkelraumkontrast (typisch) 1000:1
Typische Reaktionszeit
5 ms Grau zu Grau
Typische Reaktionszeit
14 ms Schwarz – Weiß – Schwarz
Max. Bildwiederholrate
60 Hz
Hintergrundbeleuchtung LED
USB-C-Docking Ja
LAN-Unterstützung Ja
Voreingestellte Farb-/Graustufen-Modi sRGB, Paper, DICOM, Movie, 2x freie Modi für Benutzerauswahl
DICOM-Tonwertcharakteristik Ja
Geeignet für RadiCS Anwendungsklasse(n) VIII
Auto-EcoView Ja
EcoView-Index Ja
EcoView-Optimizer Ja
Overdrive Ja
Flimmerfrei durch Hybridsteuerung Ja
HDCP-Decoder Ja
Automatische Signaleingangserkennung Ja
KVM-Switch Ja
Integrierte Lautsprecher Ja
OSD-Sprache de, en, fr, es, it, se
Einstellmöglichkeiten Helligkeit, Kontrast, Gamma, alle EcoView-Funktionen, Farbsättigung, Farbtemperatur, Auflösung, Color Mode, Farbton, Overdrive, Lautstärke, Tonquelle, Signaleingang, OSD-Sprache, Interpolation, Audio-Eingang (USB-C, DisplayPort/HDMI)
Button Guide Ja
Integriertes Netzteil Ja
Signaleingänge USB-C (DisplayPort Alt Mode, HDCP 1.3), DisplayPort (HDCP 1.3), HDMI (HDCP 1.4)
Signalausgänge/Daisy-Chain-Verfahren USB-C
USB-Spezifikation USB 3.1 Gen 1
USB-Upstream-Anschlüsse 1 x Typ C (DisplayPort Alt Mode, LAN, Stromversorgung 70 W max.), 1 x Typ B
USB-Downstream-Anschlüsse 1 x Typ C (DisplayPort Alt Mode, Stromversorgung 15 W max.), 3 x Typ A (1 x Akku-Ladefunktion mit 10,5 Watt)
LAN-Standards RJ-45 (LAN-Verbindung zu USB-C), IEEE802.3ab (1000BASE-T), IEEE802.3u (100BASE-TX), IEEE802.3(10BASE-T)
Grafiksignal USB-C, DisplayPort, HDMI (YUV, RGB)
Audio-Eingang USB-C, DisplayPort, HDMI
Audio-/Kopfhörer-Ausgang 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker
Horizontal-/Vertikalfrequenzen USB-C: 31-89 kHz/59-61 Hz,
DisplayPort: 31-89 kHz/ 59-61 Hz,
HDMI: 31-89 kHz/ 49-51 Hz/59-61 Hz
Leistungsaufnahme (typisch)
16 Watt
Leistungsaufnahme (maximal) 164 Watt (bei maximaler Helligkeit und Betrieb aller Signal- und USB-Anschlüsse)
Max. Leistungsaufnahme im Stand-by-Modus
0,5 Watt
Leistungsaufnahme bei Netzschalter aus
0 Watt
Energieeffizienzklasse D
Energieverbrauch/1000h 16 kWh
Spannungsversorgung AC 100-120 V / 200-240 V, 50/60 Hz
Power Management Ja
Abmessung (inkl. Standfuß)
611 x (369 – 545) x 230 mm (B x H x T)
Gewicht (inkl. Standfuß)
8,5 kg
Abmessung (ohne Standfuß)
611 x 357 x 56 mm (B x H x T)
Gewicht (ohne Standfuß)
5,7 kg
Drehbarkeit 344 °
Neigbarkeit vorne/hinten 5 ° / 35 °
Rotation Hoch-/Querformat (Pivot) 90° (im und gegen den Uhrzeigersinn)
Max. Höhenverstellbarkeit
176,6 mm
Befestigungsmöglichkeiten VESA-Standard 100 x 100 mm
Prüfzeichen CE, CB, TCO certified 8.0, EPA Energy Star, TÜV/GS, TÜV Ergonomie geprüft (einschließlich ISO 9241-307), TÜV/Blue Low Light Content, TÜV/Flicker Free, EPEAT 2018 (US), cTÜVus, TÜV/S, EAC, PSE, FCC-B, CAN ICES-3 (B), RCM, VCCI-B, CCC, RoHS, China RoHS, WEEE
Zugehörige Software und weiteres Zubehör via Download Screen InStyle
Garantie und Service 5 Jahre inkl. Vor-Ort-Austauschservice

 

Lieferumfang:

  • FlexScan EV2795-BK
  • Netzkabel
  • Signalkabel USB-C – USB-C (5 A)
  • Kurzanleitung
  • Kabelabdeckung

 

Design und Verarbeitung:

Der EV2795-BK wird von Eizo in einer neutralen Verpackung geliefert, welche auf allen Außenseiten mit dem Eizo Logo bedruckt wurde. Über das enthaltene Modell geben einem zwei kleine Aufkleber aufschluss.

Entnimmt man den EV2795-BK aus seiner Verpackung, so hat man einen 27″ großen Monitor vor sich stehen, welcher in einem sehr schlichten Design gehalten ist.

Der schwarze Kunststoffrahmen, welcher das gerade Display umschließt, fällt auf den beiden Außenseiten sowie oberhalb des Displays sehr schlank aus. Auch unterhalb des Displays wurde der Kunststoffrahmen mit 5 mm vergleichsweise schmal ausgeführt. Neben einer Power-LED auf der linken Monitorseite findet man auf der rechten Seite noch mehrere Bedienelemente vor, von welchen jedoch nur der Power-Schalter mit einer entsprechenden Beschriftung versehen wurde. Zudem wurden in den unteren Bereich des Monitorrahmens noch 2 kleine Lautsprecher integriert.

Der kreisrunde Standfuß wurde passend zum schlichten Design des Monitors mit einer schwarzen Kunststoffabdeckung ausgestattet.

Befestigt ist der mittels einer Metallbasis beschwerte Standfuß an einem zweifach ausfahrbaren Arm, welcher auf der Rückseite mit einer abnehmbaren Kabelführung ausgestattet wurde.

Dank der integrierten Höhenverstellung lässt sich der Monitor ganz einfach um 176,6 mm in der Höhe verstellen.

Die Verbindung zwischen dem Standfuß und dem Monitor ist mittels eines beweglichen Gelenks realisiert worden, wodurch der Neigungswinkel zwischen -5° und 35° verstellt werden kann.

Neben diesen Verstellmöglichkeiten kann man das Display zudem zur linken und rechten Seite um 90° drehen, was gerade bei Officearbeiten von Vorteil sein kann.

Eine Möglichkeit, den Monitor nach links oder rechts schwenken zu können, gibt es jedoch leider nicht.

Mit einem Blick auf die Rückseite des Monitors kann man im oberen Bereich neben dem eingearbeiteten Eizo Logo auch eine Griffmulde erkennen.

Direkt unter dieser Griffmulde findet man die Aufnahmepunkte für den Standfuß vor. Hinter dem einfach abnehmbaren Standfuß findet man vier VESA-Montagegewinde vor, welche einen Abstand von 100 mm zueinander haben.

Schaut man sich einmal den Bereich der Anschlüsse an, so findet man links neben dem Monitorarm eine Kaltgerätebuchse vor, über welche der Monitor mit Strom versorgt wird. Im Vergleich zu vielen anderen aktuellen Monitoren hat Eizo den EV2795-BK mit einem Netzschalter ausgestattet, über welchen man den Monitor bei Bedarf auch komplett ausschalten kann.

Dank des integrierten Netzteils können gerade Gamer zudem nicht Gefahr laufen, das externe Netzteil auf dem Weg zur nächsten Lanpary zu Hause liegen zu lassen.

Auf der rechten Seite des Montagearms befinden sich die verschiedenen Eingänge. Eizo hat den FlexScan EV2795-BK neben einem Displayport und einem HDMI-Anschluss auch mit zwei USB-C-Anschlüssen ausgestattet. Zudem findet man an dieser Stelle noch einen RJ-45 Netzwerkanschluss sowie einen USB 3.0 Type B Anschluss vor.

In die Gehäuserückseite wurde zudem noch eine Öffnung für ein Kensingtonschloss integriert, wodurch man den Monitor z. B. auf einer Lanparty anschließen kann.

Betrachtet man den Monitor einmal von der linken Seite aus, so findet man hier eine in das Monitorgehäuse eingelassene Vertiefung vor, in welche weitere Anschlüsse eingearbeitet wurden.

Neben einem 3,5-mm-Klinkeanschluss wurden an dieser Stelle auch drei USB 3.0 Type A Anschlüsse verbaut.

Die Verarbeitung des EV2795-BK wurde seitens Eizo sehr sauber und hochwertig ausgeführt. Gefehlt hat und hierbei lediglich die Möglichkeit, den Monitor seitlich schwenken zu können.

 

Bedienelemente:

Was die Bedienelemente angeht, setzt Eizo auf sechs kleine elektrostatischen Bedienelementen, welche sich auf der Vorderseite des Monitorrahmens befindet. Passend zum schlichten Aufbau des Monitors sind die sechs Bedienelemente nur durch kleine Erhebungen zu erkennen, welche zugleich auch als Abtrennung der einzelnen Bedienelemente dienen. Auf eine Beschriftung wurde jedoch bis auf die Power-Taste bei jedem weiteren Bedienelement verzichtet. Sobald man eins der Bedienelemente betätigt, werden einem jedoch direkt über den Bedienelementen die entsprechenden Symbole angezeigt.
Über die Bedienelemente kann man nicht nur das sauber strukturierte OSD-Menü aufrufen, sondern auch ganz einfach zwischen den einzelnen Eingängen umschalten.

 

Technik und Bildqualität:

Eizo setzt in dem EV2795-BK auf ein 27″ großes IPS-Panel, welches in unserem Test mit einem hohen Blickwinkel punkten konnte.

Dieser liegt vertikal und auch horizontal bei 178°. Hierdurch können problemlos mehrere Nutzer gleichzeitig auf den Monitor schauen, wenn es einmal zu einem spontanen Videoabend kommt oder man seinen Kollegen etwas zeigen möchte.

Das Display besitzt eine maximale Helligkeit von 350 cd/m² und einen dynamischen Kontrast von 1.000:1.

Eizo setzt bei dem 16:9 Format gehaltenen Panel auf eine Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten.
Auch wenn 4K Auflösungen immer beliebter werden, spielt die seitens Eizo gewählte Auflösung jedoch so manchem Anwender in die Hand, denn bei der geringeren Auflösung wird die verbaute Hardware weniger belastet, wodurch man die volle Auflösung des Monitors auch mit einer Hardware ausnutzen kann, welche nicht die schnellste Hardware auf dem Markt ist.

Mit einem Seitenverhältnis von 16:9 ist der Monitor von Grund auf für jedes Spiel geeignet, ohne dass das angezeigte Bild gestreckt wird, wie es bei Monitoren mit einem Seitenverhältnis von 21:9 in vielen Spielen der Fall ist.
Auch was das Betrachten von Filmen angeht, ist der EV2795-BK mit einem 16:9 Format aktuell noch die richtige Wahl, wobei die ersten BluRays in der Zwischenzeit schon im 21:9 Format gehalten sind.
Der EV2795-BK lieferte in unserem Test nicht nur beim betrachten von Filmen, sondern auch beim zocken von Shootern und anderen Spielen zu jeder Zeit nicht nur ein sehr gutes Bild.

Wo die Bildqualität im Allgemeinen sehr gut ist, hat das Display aufgrund der Reaktionszeit von 5 ms (Grau zu Grau) jedoch etwas mit sehr schnellen Bewegungen zu kämpfen, wodurch es gerade in Shootern zu einer geringen Schlierenbildung kommen kann.

Eine noch bessere Figur macht der Monitor bei Officetätigkeiten. Hier kann der EV2795-BK nicht nur durch sein sehr scharfes Bild überzeugen, sondern mit dem Auto-Eco View werden nicht nur die Augen des Nutzers geschont, sondern auch der Stromverbrauch wird reduziert.

Durch die Auto-Eco View Funktion kann mittels eines Sensors die Helligkeit des Monitors automatisch an die Umgebung angepasst werden. Die Einstellungen können hierbei auf Wunsch zu jedem Zeitpunkt auch noch manuell angepasst werden.

Um die Augen des Nutzers weiter zu schonen und somit ein angenehmeres Arbeiten zu ermöglichen, hat Eizo in den EV2795-BK zudem Technologien integriert, welche zur Reduzierung von blauem Licht sowie ungewolltem Flimmern beiträgt.

Speziell für die Office- und Home-Office-Umgebung wurde der EV2795-BK mit einer Docking-Funktion ausgestattet. Hierzu wurde der Monitor mit einer USB Type C Schnittstelle ausgestattet, welche es ermöglicht, ein kompatibles Notebook mittels eines einzigen Kabels mit dem Monitor zu verbinden und so nicht nur das Videosignal an den Monitor zu übertragen, sondern auch das Notebook mit bis zu 70 Watt aufzuladen und die am Monitor angeschlossenen USB-Geräte sowie die integrierte Netzwerkkarte nutzen zu können. Zudem lässt sich ein zweiter Monitor per Daisy-Chain verbinden, wodurch man überflüssige Kabel vermeiden kann.

Neben diesen Funktionen hat Eizo den EV2795-BK auch noch mit einer Docking-Funktion ausgestattet, welche den Monitor zum wahren Multitalent macht. Hat man neben einem per USB Type C angeschlossenen Notebook auch noch ein weiteres Gerät per HDMI oder Displayport mit dem Monitor verbunden und zusätzlich eine Verbindung per USB hergestellt, so wird die integrierte Netzwerkschnittstelle und alle per USB angeschlossenen Geräte automatisch mit umgeschaltet, wenn man die Eingangsquelle umschaltet.

 

Fazit:

Mit dem FlexScan EV2795-BK hat Eizo einen 27″ großen Monitor in seinem Sortiment, welcher sich uns unserem Test als wahre Alleskönner herauskristallisierte. Das eingesetzte IPS-Panel bietet einem nicht nur ein besonders scharfes Bild, brillante Farben sowie einen guten Schwarzwert, sondern auch einen großen Blickwinkel von 178°, wodurch man auch bei einem seitlichen Blick auf den Monitor noch alles scharf erkennen kann. Auch wenn der Monitor im Vergleich zu vielen Gaming-Monitoren nicht mit der FreeSync oder G-SYNC Technologie ausgestattet ist und die Reaktionszeit vergleichsweise hoch ausfällt, eignet sich das verbaute Panel nicht nur für Officetätigkeiten, sondern es macht auch in vielen Games eine sehr gute Figur. Speziell für den Einsatz im Office lassen sich nicht nur unerwünschte Flimmereffekte und blaue Lichtfarben reduzieren, sondern dank der verbauten Schnittstellen kann man seinen PC oder sein Notebook neben den sonst üblichen HDMI- oder DisplayPort-Schnittstellen auch per USB Type C anschließen. Über diesen Anschluss kann man zudem auch gleich sein herangezogenes Notebook aufladen und einen zweiten Monitor per USB-C-Daisy-Chain-Funktion am zweiten Type C Anschluss des Monitors anschließen. Abgerundet wird das Einsatzgebiet des FlexScan EV2795-BK durch die integrierte Docking-Funktion, welche es ermöglicht, die integrierten USB-Schnittstellen sowie den verbauten LAN-Anschluss durch einfaches umschalten des Signaleingangs an zwei unterschiedlichen Systemen bereitzustellen. Preislich liegt der FlexScan EV2795-BK aktuell bei knapp 750 €*.

Wir danken Eizo sehr für die Bereitstellung des Testmusters.

Eizo - FlexScan EV2795-BK 27" Monitor

9.4

Bildqualität

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Montage

9.5/10

Ergonomie

9.5/10

Kompatibilität

10.0/10

Lieferumfang

8.0/10

Preis

8.5/10

Pro

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Sehr gute Bildqualität
  • Schlanker Rahmen
  • Gute Ergonomie
  • Anschlussvielfalt
  • Hoher Betrachtungswinkel
  • Integrierte Docking-Funktion
  • Gut positionierte Bedienelemente

Contra

  • Kein HDMI- und DisplayPort-Kabel im Lieferumfang
  • Hoher Preis