Speedlink – TYALO Deskset Pink Edition im Test

Mit dem TYALO Deskset Pink Edition haben wir heute ein Gaming-Set bestehend aus einer Tastatur, Maus und Mauspad von Speedlink im Test, welches durch das angewandte Design vor allem die weiblichen Gamer ansprechen soll.

Welche Details in dem TYALO Deskset Pink Edition stecken und wie sich die enthaltenen Gamingkomponenten von Speedlink in unserem Test geschlagen haben, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Tastatur:  
Abmessungen: 465 × 180 × 40 mm (B × T × H)
Gewicht: 886 g (inkl. Kabel)
Anschluss: USB A
Kabellänge: 1,5 m
Anti-Ghosting: Bis zu 19-Tasten-Rollover
Beleuchtung: RGB (fest oder pulsierend)
Maus:  
Abmessungen: 30 × 70 × 35 mm (L × B × H)
Gewicht: 130 g (inkl. Kabel)
Tasten: 7
Sensor: Optisch
Sensorauflösung: 1.200 / 1.600 / 2.400 / 3.200 dpi
Poling-Rate: 1.000 Hz
Beleuchtung: RGB (automatischer Farbwechsel)
Mauspad:  
Abmessungen: 250 × 210 × 3 mm (B × T × H)
Gewicht: 88 g
Oberseite: Stoff
Unterseite: Kautschuk

 

Lieferumfang:

  • TYALO Gaming-Tastatur
  • TYALO Gaming-Maus
  • TYALO Mauspad
  • Kurzanleitung

 

Design und Verarbeitung:

Das TYALO Deskset Pink Edition wird von Speedlink in einer dunkel designten Verpackung geliefert, welche auf der Verpackungsvorderseite neben der Modellbezeichnung sowie einem Produktbild auch mit einem Hinweis auf das Tastenlayout sowie die Sondertasten bedruckt wurde.

Auf der Verpackungsrückseite findet man neben einer Auflistung der technischen Details sowie einem Hinweis zur Tastenbelegung auch Produktbilder der enthaltenen Komponenten vor, anhand denen einem die wichtigsten Features nähergebracht werden.

Entnimmt man die im TYALO Deskset Pink Edition enthaltenen Komponenten aus der Verpackung, so hat man neben einer TYALO Gaming-Tastatur und einer TYALO Gaming-Maus auch ein farblich zum Set passendes Mauspad vor sich liegen.

 

TYALO Gaming-Tastatur:

Mit einem Blick auf die im Set enthaltene TYALO Gaming-Tastatur fällt einem als ersten die sehr auffällig designte Metalloberseite ins Auge.

Speedlink hat die aus Kunststoff gefertigte Tastatur auf der Oberseite mit einer pinkfarbenen Metallplatte ausgestattet, welche an der vorderen Kante für eine bessere Ergonomie abgeschrägt wurde. An der hinteren Kante steht die verbaute Metallplatte auf der linken sowie auch auf der rechten Seite über die aus Kunststoff gefertigte Basis über. Wo der überstehende Bereich auf der rechten Seite rein der Optik dient, lässt sich in die ovale Aussparung des auf der linken Seite überstehenden Metallplatte ein Smartphone positionieren.

Mit einem seitlichen Blick auf das Tastaturgehäuse ist zu erkennen, dass Speedlink der TYALO Gaming-Tastatur einen rahmenlosen Aufbau spendiert hat, durch welchen man anfallende Schmutz deutlich einfacher herausschütteln kann.

Im Vergleich zu vielen aktuellen Gaming-Tastaturen setzt Speedlink bei der TYALON Gaming-Tastatur jedoch nicht auf mechanische Schalter, sondern auf die altbekannte Rubber-Dome-Technik.

Die einzelnen Tasten wurden hierbei auf einen weißen Kunststoffrahmen aufgesteckt. Um der Tastatur einen noch besseren Gaming-Look zu verpassen, wurde die Tastatur mit einer Beleuchtung ausgestattet. Im Gegensatz zu vielen aktuellen Gaming-Tastaturen wird hierbei jedoch nicht jede einzelne Taste beleuchtet, sondern Speedlink hat unterhalb der weißen Kunststoffplatte mehreren einfarbige LEDs verbaut, durch welche ein statischer Farbverlauf realisiert werden kann.

Neben der Möglichkeit, die Helligkeit der verbauten Beleuchtung an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, kann man die Beleuchtung auch pulsieren lassen. Da Speedlink in der Tastatur nur grüne, rote und blaue LEDs verbaut hat, können keine weiteren Effekte dargestellt werden.

Die verbauten Tastenkappen wurden lediglich bedruckt und werden aus diesem Grund nicht mit beleuchtet. Schaut man sich die Tastenkappen einmal von der Rückseite aus an, so wird man schnell erkennen, dass alle Tastenkappen über einen Grad verfügen, welcher vom Spritzgussverfahren stammt.

Auch wenn sich dieser Grad an der der Rückseite der Tastenkappen befindet, hätten wir uns an dieser Stelle eine bessere Verarbeitungsqualität gewünscht.

Betrachtet man das Tastaturgehäuse einmal von der Rückseite aus, so ist gut der dreiteilige Aufbau zu erkennen. Speedlink setzt bei der Basis der TYALO Gaming-Tastatur auf ein schwarzes Kunststoffgehäuse, auf dessen Oberseite eine leicht transparente Kunststoffschicht aufgesetzt wurde. Die pink lackierte Metallplatte wurde auf die Oberseite der weißen und leicht transparenten Diffusorschicht geschraubt.

Das 1,5 m lange Anschlusskabel wurde mit einem schwarzen Sleeving ausgestattet.

Mit einem Blick auf die Unterseite der Tastatur findet man auch hier ein kantiges Design vor. Gummifüße hat Speedlink bei der TYALO Gaming-Tastatur lediglich im vorderen Bereich der Gehäuseunterseite verbaut.

Zwar hat Speedlink die Tastatur auch an der hinteren Kante der Gehäuseunterseite mit Standfüßen ausgestattet, jedoch sehen diese nur auf den ersten Blick wie die an der vorderen Kante verbauten Gummifüße aus. Schaut man sich die hier verbauten Standfüße einmal genauer an, so wird man schnell erkennen, dass diese aus Kunststoff bestehen und fest mit der Unterseite verbunden sind.

Um die Ergonomie der Tastatur zu steigern, hat Speedlink die TYALO Gaming-Tastatur mit ausklappbaren Standfüßen ausgestattet, welche jedoch nicht mit einer Gummierung versehen wurden.

 

TYALO Gaming-Maus:

Nimmt man die im Set enthaltene Gaming-Maus aus der Verpackung, so wird einem schnell auffallen, dass diese optisch an die im Set enthaltene Tastatur angelehnt ist.

Um eine passende Optik zu erzielen, wurde die Maus mit einem Aufbau versehen, welcher neben leicht transparenten Designelementen in den Farben Schwarz und Pink gehalten ist.
Mit einem Blick auf die Mausoberseite fällt einem als erstes das leicht transparente Logo auf der Handauflagefläche ins Auge, welches wir auch schon von anderen Gamingprodukten aus dem Hause Speedlink kennen.

Die Handauflagefläche wird optisch durch ein pinkfarbenes Kunststoffelement von den beiden Maustasten getrennt. Speedlink führt dieses pinkfarbene Kunststoffelement nicht nur bis zur vorderen Kante der TYALO Gaming-Maus, sondern auch bis auf die beiden Außenseiten.
Schaut man sich die Übergänge zwischen diesem Designelement sowie der schwarzen Handflächenauflage und den ebenfalls schwarzen Maustasten einmal etwas genauer an, so wird man schnell erkennen, dass das pinkfarbene Kunststoffelement nicht direkt an der Handauflage sowie der linken und rechten Maustaste anliegt, sondern leicht erhöht auf der Maus angebracht wurde.
Durch diesen Aufbau konnte Speedlink in den Zwischenräumen ein leicht transparentes Kunststoffelement einarbeiten, welches das Beleuchtungskonzept der Maus abrunden soll.
Neben dem in der Handauflagefläche eingearbeiteten Logo wurden auch die beiden Maustasten sowie das gummierte Scrollrad in das Beleuchtungskonzept einbezogen.

Im Gegensatz zur im Set enthaltenen Tastatur kommt in der TYALO Gaming-Maus eine RGB-LED zum Einsatz. Speedlink hat hier einen fest vorgegebenen Farbverlauf programmiert. Eine Anpassung an die eigenen Vorlieben ist aus diesem Grund leider nicht möglich.

Neben zwei auf der Mausoberseite verbauten Tasten, über welche man die Sensorauflösung anpassen kann, hat Speedlink die TYALO Gaming-Maus auch auf der linken Seite mit zwei Daumentasten ausgestattet.

Der pinkfarbene Kunststoffbereich der TYALO Gaming-Maus wurde auf der linken und rechten Mausseite mit abgeschrägten Öffnungen versehen.

Wo diese Öffnungen zwar dazu beitragen, dass die Luft unter den Fingern des Nutzers etwas zirkulieren kann, wird die Griffigkeit aufgrund des recht glatten Kunststoffs auch durch diese Öffnungen nicht verbessert.

Mit einem Blick auf die Mausunterseite findet man drei Gleitfüße vor, welche für eine schnelle und einfach Bewegung der Maus sorgen sollen. Der mit bis zu 3.200 DPI auflösende optische Sensor wurde leicht zur Mausrückseite versetzt in die Mausunterseite eingelassen.

 

TYALO Mauspad:

Das im Set enthalte Mauspad ist 250 × 210 groß und hat eine Stärke von 3 mm. Auf der Oberseite wurde das Mauspad seitens Speedlink mit einer glatten Stoffoberfläche ausgestattet. Neben dem Speedlink Logo wurde die schwarze Stoffoberseite auch mit dem Speedlink Gaming Logo bedruckt. Dieses Logo wurde passend zur Farbgebung des TYALO Deskset in Pink aufgedruckt.

Die Unterseite des Mauspads wurde mit einer schwarzen Kautschukschicht ausgestattet, wodurch das Mauspad auch in hektischen Situationen sicher auf dem Schreibtisch liegen soll.

Leider hat Speedlink das Mauspad jedoch nicht mit einem gekettelten Rand ausgestattet, wodurch die während der Nutzung stark strapazierten Kanten vollkommen ungeschützt sind.

 

Wo die im TYALO Deskset Pink Edition enthaltenen Komponenten optisch sehr gut aneinander angepasst wurden und somit auf den ersten Blick einen guten Eindruck hinterlassen, sind bei einem zweiten und genaueren Blick bei allen drei im Set enthaltenen Komponenten nicht nur Schwachstellen im Bereich der Verarbeitung zu erkennen, welche wir von Produkten kennen, welche vor vielen Jahren das Licht der Welt erblickten, sondern auch bei der möglichen Ausstattung setzten die im Set enthaltenen Komponenten teilweise auf den Stand von damals. An dieser Stelle zeigt sich daher leider schnell, dass Speedlink hier mit einem Blick auf einen möglichst geringen Verkaufspreis gewaltig auf die Kostenbremse getreten hat.

 

 

Testsystem:

Getestet wurde das TYALO Deskset Pink Edition an diesem Testsystem.

 

Inbetriebnahme:

Die TYALO Gaming-Tastatur sowie auch die TYALO Gaming-Maus wurde von unserem Windows 10 Testsystem automatisch erkannt und der volle Funktionsumfang der im Set enthaltenen Tastatur und Maus kann sofort genutzt werden. Eine Software, über welche sich der Funktionsumfang zusätzlich erweitert wird, wird von Speedlink nicht zur Verfügung gestellt.

 

Handhabung Tastatur:

In der Praxis zeichnet sich die TYALO Gaming-Tastatur mit einem recht weichen und schwammigen Tastenhub aus, welcher dem eines Notebooks sehr ähnlich ist. Durch die im Vergleich zu einer Notebooktastatur höheren Switches sind diese zwar minimal taktiler, fallen aber dennoch etwas weicher als bei anderen Rubberdome-Tastaturen aus.
Dank der hohen Tastenkappen bedarf es bei den meisten Gamern keiner Eingewöhnungszeit.
Um Gamern in die Hand zu spielen, hat Speedlink die Tastatur mit einer Anti-Ghosting-Funktion versehen, welche es ermöglicht bis zu 19 Tasten gleichzeitig zu betätigen, ohne dass ein Teil der Eingabe verschluckt wird.
Auch wenn man durch die Kombination der F-Tasten mit der FN-Taste 12 verschiedene Systemfunktionen abrufen kann, gibt es leider keine Möglichkeit, Makros aufzeichnen zu können.

Da Speedlink die Tastaturunterseite nur im vorderen Bereich mit Gummifüßen ausgestattet hat, liegt die Tastatur leider nicht sehr sicher auf dem Schreibtisch und kann in hektischen Situationen schnell einmal hin und her rutschen.

 

Handhabung Maus:

Durch die symmetrische Bauform kann die TYALO Gaming-Maus mit der linken als auch der rechten Hand genutzt werden. Aufgrund der Tatsache, dass nur auf der linken Mausseite zusätzliche Tasten verbaut wurden, sind Rechtshänder hierbei jedoch leicht im Vorteil.
Speedlink hat die TYALO Gaming-Maus zwar auf der linken und rechten Außenseite mit einer leicht geschwungenen Bauform ausgestattet, jedoch liegt die Maus durch die recht glatten Außenseiten sowie der symmetrischen Bauform nicht so gut in der Hand wie eine ergonomisch angepasste Gaming-Maus.
Die unter der linken und rechten Maustaste verbauten Switches haben einen angenehmen Druckpunkt. Gleiches gilt auch für die beiden Tasten, über welche sich die Sensorauflösung anpassen lässt. Diese beiden Tasten sind jedoch leider so eng nebeneinander positioniert worden, dass gerade Nutzer mit großen Fingern schnell einmal versehentlich beide Tasten auf einmal betätigen.
Etwas anders sieht es bei den beiden Daumentasten aus. Diese sind im Vergleich zu den zuvor genannten Tasten etwas schwammiger aufgehängt und neigen daher dazu, vor der eigentlichen Betätigung etwas zu kippeln.
Die verbauten Gleitfüße erwiesen sich in unserem Test nicht auf jedem Untergrund als optimal. Kommt ein Stoffmauspad oder ein strukturiertes Kunststoffmauspad zum Einsatz, so lassen die verwendeten Gleitfüße angenehm schnelle Bewegungen zu. Verwendet man die Maus jedoch auf einem Aluminiummauspad oder einem Holzschreibtisch, so sind die verbauten Gleitfüße nicht mehr ganz so gleitfreudig, wodurch ein leicht höherer Kraftaufwand benötigt wird. 
Die Auflösung des optischen Sensors kann direkt über die auf der Oberseite verbauten DPI-Tasten auf 1.200 / 1.600 / 2.400 / 3.200 dpi eingestellt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen aktuellen Gaming-Mäusen, welche mit bis zu 16.000 DPI auflösen, ordnet sich die TYALO Gaming-Maus jedoch im hinteren Bereich ein und richtet sich somit eher für Gamer, deren Lieblingsspiele nicht im Bereich von FPS-Games liegt.
Auch wenn die TYALO Gaming-Maus aufgrund ihrer Eigenschaften nicht die schnellsten Bewegungen zulässt, konnten wir in unserem Test eine saubere Abtastung erzielen, mit welcher sich die Maus nicht nur für Gelegenheitsgamer eignet, sondern auch für Officeanwender, welche auch einmal mit einer Bildbearbeitungssoftware arbeiten wollen, bei welcher es auf eine genaue und fehlerfreie Abtastung ankommt.

 

Handling Mauspad:

Das recht kompakte Mauspad bietet eine sehr gleitfreudige Oberfläche, auf welcher sich die TYALO Gaming-Maus deutlich einfacher bewegen lässt, als wenn man die Maus direkt auf dem Schreibtisch einsetzt. Aufgrund der geringen Abmessungen sowie der geringen Sensorauflösung der im Set enthaltenen Maus muss man die TYALO Gaming-Maus zur Abtastung größere Strecken jedoch etwas häufiger anheben und wieder absetzen, wodurch man gerade beim Gaming schnell einmal wichtige Zeit verliert, in welcher man quasi handlungsunfähig ist.
Während unseres Tests konnten wir keine Schwierigkeiten bei der Abtastung feststellen. Auch an den Kanten der jeweiligen Aufdrucke kam es in unserem Test nicht zu einem ungewollt springenden Cursor.
Punkten konnte das Mauspad in unserm Test vor allem durch seine Kautschukunterseite, welche dafür sorgt, dass das Mauspad auch in hektischen Situationen sicher auf dem Schreibtisch liegen bleibt.
Nicht so gut gefallen hat uns hingegen der Rand des Mauspads. Da Speedlink das Mauspad nicht mit einem gekettelten Rand ausgestattet hat, franste der Rand in unserem Test schon nach einer kurzen Nutzungsdauer aus, wodurch nicht nur die Optik leidet, sondern auch der Komfort.

 

 

Fazit:

Mit dem TYALO Deskset Pink Edition hat Speedlink ein Gamingset bestehend aus einer Gaming-Tastatur, Gaming-Maus und einem passenden Mauspad in seinem Sortiment, welches sich in der von uns in diesem Test herangezogenen Variante eher an weibliche Käufer richtet. Punkten konnte das TYALO Deskset in unserem Test vor allem durch die nur selten zu findende Farbkombination, welche mit einer bunten, jedoch leider nicht anpassbaren Beleuchtung kombiniert wurde. Das man bei einem Gaming-Set im unteren Preissegment gewisse Abstriche im Bereich bei der verbauten Technik und auch bei der Verarbeitung machen muss, sollte nicht nur jedem potenziellen Käufer im Vorfeld klar sein, sondern dies hat auch unser Test auch deutlich dargelegt. So fehlt es der Maus nicht nur an einer gewissen Griffigkeit, sondern auch die seitlichen Tasten weisen einen recht schwammigen Druckpunkt auf. Leider sind dies jedoch nicht die einzigen Schwachstellen, welche sich in unserem Test herauskristallisiert haben. Wo das im Set enthaltene Mauspad mit einer glatten Oberseite und einer rutschfesten Unterseite überzeugt, ist es im Bezug auf die Haltbarkeit jedoch leider durchgefallen, denn aufgrund des ungeschützten Rands ausfranste das Mauspad in unserem Test schon nach kurzer Zeit aus. Auch die im Set enthaltene Tastatur zeigte mit einem Blick auf die Tastenkappen sowie die nicht sehr rutschhemmende Unterseite deutliche Schwächen auf. Punkten kann die im Set enthaltene Maus hingegen durch ein angenehmes Gewicht sowie einem guten Druckpunkt der linken und rechten Maustaste. Die Tastatur bietet Gamern neben der Möglichkeit, die Pfeil- und WASD-Tasten vertauschen zu können, auch ein 19 Tasten N-Key-Rollover. Preislich liegt das TYALO Deskset Pink Edition aktuell bei knapp 37 €*. Neben der von uns in diesem Test herangezogenen Variante gibt es das Set auch noch in einer schwarzen und somit nicht ganz so auffällig designten Version.
Durch die gebotenen Eigenschaften eignet sich das Set aus unserer Sicht eher für noch recht Junge Gamer und Gamerrinnen, welche gerade den Einstieg ins PC-Gaming vor sich haben und nicht jeden Tag am PC sitzen. Amateur-Gamer, welche doch schon täglich etwas Zeit beim Gamen verbringen, sollten eher zu einem etwas hochwertigeren Set greifen.

Wir danken Speedlink für die Bereitstellung des Testmusters.

Speedlink - TYALO Deskset Pink Edition

4.7

Lieferumfang

7.5/10

Verarbeitung

4.0/10

Funktionsumfang

3.5/10

Bedienfreundlichkeit

4.5/10

Modding

4.0/10

Preis

4.5/10

Pro

  • 19 Tasten N-Key-Rollover bei der Tastatur
  • Angenehmes Gewicht der Maus
  • Druckpunkt der linken und rechten Maustaste
  • Gute Unter- und Oberseite des Mauspad
  • In zwei Farben erhältlich

Contra

  • Rad des Mauspads frast nach kurzer Nutzung aus
  • Schechte Gummierung der Tastaturunterseite
  • Spritzgussnasen an der Rückseite der Tastenkappen
  • Keine Software
  • Keine Makrofunktion bei Maus und Tastatur
  • Schwammiger Druckpunkt der Daumentasten an der Maus
  • Geringe Sensorauflösung
  • Fürs Gaming zu geringe Größe des Mauspads
  • Beleuchtung nicht anpassbar