HyperX – ChargePlay Base im Test

Mit dem ChargePlay Base haben wir heute einen für Gamer entwickelten Qi-Charger von HyperX im Test, welcher gleich zwei Qi-kompatible Geräte auf einmal aufladen kann.

Welche Details in der ChargePlay Base stecken und wie sich der Dual-Qi-Charger von HyperX in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Anzahl der Geräte: 2 Qi-kompatible Geräte
Qi-Ausgang: Insgesamt bis zu 15W
Anzeigen: 2 LEDs
Netzadapter: 24 W (5 V/3 A; 9 V/2 A; 12 V/2 A)
Kabeltyp: USB Typ-C
Kabellänge: 1,8 m
Abmessungen: 215,04 x 90,91 x 17,36 mm
Gewicht (ohne Kabel): 135 g
Gesamtgewicht: 254,3 g

 

Lieferumfang:

  • ChargePlay Base
  • Netzteil
  • USB-C-Kabel
  • Anleitung

 

Design und Verarbeitung:

Der ChargePlay Base Qi-Charger wird von HyperX in einer rot/weißen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite neben der Modellbezeichnung und einem Produktbild auch mit den wichtigsten Features bedruckt wurde.

Auf der Verpackungsrückseite wurden weitere Features abgedruckt.

Entnimmt man den ChargePlay Base aus seiner Verpackung, so hat man einen recht großen und fast vollständig in schwarz gehaltenen Qi-Charger vor sich liegen.

HyperX hat dem Qi-Charger ein flaches Kunststoffgehäuse spendiert, welches in der Mitte über eine ca. 1 cm breite Erhebung verfügt.

Die eingearbeitete Erhebung, welche auf der Vorderseite mit einem HyperX Logo bedruckt wurde, dient nicht nur dafür, die beiden verbauten Spulen physikalisch von einander zu trennen und somit zwei getrennte Ladebereiche zu schaffen. Zudem wurden in die Erhebung auch leicht transparente Kunststoffstreifen eingearbeitet, in welche HyperX rote Status-LEDs integriert hat.

Links und rechts von der mittig eingearbeiteten Erhebung wurde der Qi-Charger mit einer Soft-Touch-Oberfläche ausgestattet. Die integrierten 10-Watt-Spulen selbst sind durch gestrichelte Kreise gekennzeichnet. Um die Auflagefläche und auch die genutzten Geräte zu schützen und einen gewissen Luftfluss unterhalb der aufgelegten Geräte zu erreichen, wurden rund um die beiden Induktionsspulen zwei flache Gummistreifen eingearbeitet.

Mit einem Blick auf die Rückseite des ChargePlay Base findet man mittig den für die Stromversorgung notwendigen Type-C-Anschluss vor.

Um ein Verrutschen des Chargers zu vermeiden, wurden auch auf der Unterseite zwei Gummistreifen angebracht.

Die Verarbeitung des ChargePlay Base Qi-Chargers wurde seitens HyperX sauber und hochwertig ausgeführt.

 

Test:

Um die bestmögliche Ladeleistung zu erreichen, welche seitens HyperX mit bis zu 10 Watt pro Spule bzw. 15 Watt Gesamtleistung bei gleichzeitiger Nutzung beider Spulen angegeben ist, sollte man am besten auf das mitgelieferte USB-Netzteil zurückgreifen. Verfügt man über einen PC oder ein Notebook mit einem entsprechenden USB 3.1 Gen2 Anschluss, so kann man auch über diesen Anschluss die benötigte Stromstärke zur Verfügung stellen.

Sobald man den Charger mit Strom versorgt hat gestaltet sich die Bedienung des ChargePlay Base recht einfach. Um ein Smartphone oder kompatibles Endgerät aufzuladen, muss man dies einfach auf eine der beiden integrierten Spulen auflegen.

Sobald ein kompatibles Gerät auf eine der beiden Spulen aufgelegt wird, wird der Ladevorgang nach einer knappen Sekunde automatisch gestartet. Der aktive Ladevorgang wird einem hierbei durch die integrierte Status-LED angezeigt.

Der Ladestrom passt sich hierbei nach und nach an die maximale Ladegeschwindigkeit an. Bei nur einem gestarteten Ladevorgang konnten wir einen maximalen Ladestrom von 1360 mA messen.
Legt man ein zweites Gerät auf den Charger auf, so reduziert sich der maximale Ladestrom hingegen etwas. Bei einem gleichzeitigen Aufladen eines Galaxy S8 und einem HyperX Cloud Flight S Gaming Headset konnten wir bei dem herangezogenen Smartphone noch einen Ladestrom von 790 mA erzielen.

Zwar dauert der Ladevorgang hierdurch entsprechend länger, dafür besteht jedoch die Möglichkeit, gleich zwei Geräte auf einmal aufladen zu können. Dies hat gerade dann den Vorteil, wenn man mit dem Charger z.B. sein Headset und seine Maus während einer kurzen Spielpause aufladen möchte.

Sobald der Ladevorgang eines aufgelegten Endgerätes abgeschlossen ist, wird einem dies durch das Abschalten der Status-LED am Charger angezeigt.

 

Fazit:

Mit dem ChargePlay Base hat HyperX einen Qi-Charger in seinem Sortiment, welcher im Gegensatz zu vielen anderen Qi-Chargern am Markt nicht nur ein kompatibles Endgerät kabellos aufladen kann, sondern einem die Möglichkeit bietet, gleich zwei Endgeräte auf einmal aufladen zu können. Um dies zu ermöglichen, hat HyperX den ChargePlay Base Qi-Charger mit gleich zwei 10 Watt starken Spulen ausgestattet. Um die kombinierte Maximalleistung von 15 Watt zu erreichen setzt man nicht nur auf einen aktuellen Type-C-Anschluss, sondern man hat dem Lieferumfang auch noch ein leistungsstarkes Netzteil beigelegt. Die Verarbeitung des ChargePlay Base wurde hochwertig und optisch ansprechend ausgeführt. Preislich liegt der HyperX – ChargePlay Base Qi-Charger aktuell bei knapp 70 €*.

Ein besonderer Dank geht an HyperX für die Bereitstellung des Testmusters.

HyperX - ChargePlay Base

9.5

Verarbeitung

9.5/10

Handhabung

10.0/10

Ladegeschwindigkeit

10.0/10

Hitzeentwicklung

9.5/10

Preis

8.5/10

Pro

  • SSehr hochwertige Verarbeitung
  • Hohe Ladeheschwindigkeit
  • Gleichzeitiges Laden von zwei Geräten