XLayer – magfix Kfz-Magnethalterung

Mit der magfix Kfz-Magnethalterung für die Befestigung an der Frontscheibe oder Armaturenbrett haben wir heute einen magnetischen Halter von XLayer im Test, welche eine einfache Montage und Nutzung von mobilen Geräten innerhalb des Autos ermöglichen soll.

Welche Details in der noch recht neuen magfix Kfz-Magnethalterung für die Befestigung an der Frontscheibe oder Armaturenbrett stecken und wie sich die magnetische Halterung von XLayer in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Lieferumfang:

  • 1x XLayer Kfz-Magnethalterung für die Befestigung an der Frontscheibe oder Armaturenbrett
  • 1x Metallplatte für Tablets
  • 1x Metallplatte für Smartphones
  • 1x Gebrauchsanweisung

Design und Verarbeitung:

Die magfix Halterung für den Arbeitsplatz wird von XLayer in einer weiß/schwarzen Verpackung geliefert, welche auf der Verpackungsvorderseite neben der Modellbezeichnung auch mit den wichtigsten Features sowie einem Produktbild bedruckt wurde. Zudem findet man hier noch einen Hinweis auf die Upgrademöglichkeit vor, durch welche sich die Halterung mit einem Qi-Modul erweitern lässt.

In der aufklappbaren Verpackungsvorderseite findet man nicht nur eine kurze Beschreibung der enthaltenen Halterung vor, sondern auch ein Produktbild, welches die Halterung in Aktion zeigt. Zudem wurde in die Verpackungsvorderseite noch ein Sichtfenster eingelassen, durch welches man die enthaltene Magnetplatte erkennen kann.

Auf der Verpackungsrückseite sind noch einmal die wichtigsten Features sowie der Lieferumfang aufgelistet.

Entnimmt man die magfix Magnethalterung für den Arbeitsplatz aus ihrer Verpackung, so hat man vier einzelne Komponenten vor sich liegen. Die wichtigste Komponente ist hierbei die Magnetplatte, welche in einem silber/schwarzen Design gehalten ist.

Auf der Vorderseite wurde eine schwarze Kunststoffplatte verbaut, welche über ein eingeprägtes X verfügt, und an das XLayer Logo angelehnt ist.
Diese Kunststoffplatte sowie der dahinter verbaute Neodym-Magnet sind in einen gebürsteten Aluminiumrahmen eingefasst.

Auf der Rückseite wurde eine Montagevorrichtung angebracht, mittels welcher sich die Magnetplatte auf einem Kugelkopf befestigen lässt.

Neben der Magnetplatte befindet sich auch noch eine Montagevorrichtung im Lieferumfang, welche vollständig aus schwarzem Kunststoff gefertigt wurde.

Die Montagevorrichtung ist mit einem ausklappbaren und ausziehbaren Arm ausgestattet. Jede der beiden Bewegungsmöglichkeiten wird hierbei durch eine Rändelschraube fixiert.

Zur Montage wurde die Montagevorrichtung nicht nur mit einem normalen Saugnapf ausgestattet, sondern mit einem Saugnapf, welcher über eine Klebefläche verfügt.

Durch diesen Aufbau lässt sich die Montagevorrichtung nicht nur an der Frontscheibe montieren, sondern auch auf dem Armaturenbrett.

Zudem befinden sich im Lieferumfang auch noch zwei dünne Metallplatten. Diese sind auf der Vorderseite mit dem von der Magnetplatte schon bekannten „X“ versehen worden.

Auf der Rückseite wurde ein 3M-Klebeband aufgebracht, mittels welchem sich die beiden Metallplatten an einem Smartphone, Tablet oder einem anderen mobilen Gerät befestigen lassen.

Die Verarbeitung der einzelnen Komponenten wurde seitens XLayer sauber ausgeführt.

Montage:

Die Montage der magfix Kfz-Magnethalterung für die Befestigung an der Frontscheibe oder Armaturenbrett gestaltet sich recht einfach. Im ersten Schritt muss man die gewünschte Stelle aussuchen, an der die Halterung verbaut werden soll. Im Anschluss muss der Saugnapf über einen kleinen Hebel, welcher sich unterhalb des ausklappbaren Montagearms befindet, entriegelt werden.

Anschließend kann man die Halterung fest an die Stelle drücken, an der man sie montieren will und den Saugnapf wieder verriegeln. Sobald der Halter montiert ist, kann man die Magnetplatte montieren. Diese wird einfach auf den Kugelkopf aufgesteckt und anschließend mittels der Kontermutter festgezogen.

Im Anschluss muss man noch das mobile Gerät, welches man an der Halterung nutzen will, vorbereiten. XLayer liefert hierzu zwei unterschiedlich große Metallplatten mit, welche man wahlweise auf der Rückseite des jeweiligen Gerätes oder dessen Schutzhülle anbringen kann. Wir haben in diesem Test ein Galaxy S8 herangezogen. Da dieses Smartphone durchweg mit einer Schutzhülle verwendet wird, haben wir die kleine der beiden mitgelieferten Metallplatten einfach auf der Rückseite des Smartphones positioniert und die Schutzhülle wieder angebracht.

Diese Montageart hat den Vorteil, dass man die Metallplatte nicht fest auf das verwendete Endgerät kleben muss, wodurch man bei einem Wechsel auf ein anderes Gerät keine neue Metallplatte nachkaufen muss.
Um die Tragkraft der Magnetplatte muss man sich in diesem Fall keine Gedanken machen.

Soll die Halterung auf einem Armaturenbrett montiert werden, weicht die Montageart nicht von der an der Frontscheibe ab. Der Halt wird hierbei jedoch allein von dem am Saugnapf aufgebrachten Kleber erzielt. Aus diesem Grund sollte man das Armaturenbrett vor der Montage zwingend großflächig reinigen.

Für den Fall, dass man mehr als zwei Geräte an der Halterung nutzen möchte, bietet XLayer die Metallplatten auch einzeln an.

Test:

Da das herangezogene Smartphone stellenweise auch mittels der QI-Funktion geladen wird, sollte man auf die Positionierung der Metallplatte achten. Wird diese genau über der im Smartphone verbauten Induktionsspule angebracht, kann das Smartphone nicht mehr kabellos aufgeladen werden. Aus diesem Grund haben wir die Metallplatte etwas unterhalb der Spule positioniert. Dies muss auch dann zwingend beachtet werden, wenn man sich später einmal zu entscheidet, die Halterung mit einer QI-fähigen Magnetplatte auszustatten.
Die magfix Magnetplatte verfügt über einen sehr starken Nedym-Magneten, welcher das Smartphone auch dann noch fest am Halter fixiert, wenn die Metallplatte sich innerhalb einer Schutzhülle befindet und nur etwa zur Hälfte auf der Magnetplatte aufliegt.

Durch den besonders dicken Saugnapf werden sehr viele störende Schwingungen, welche je nach Zustand der Fahrbahn mehr oder weniger schlimm sind, recht gut abgefangen, wodurch man das am Halter fixierte Smartphone auch problemlos als Navigationsgerät nutzen kann. Durch die einzelnen Metallplatten wird einem zudem eine recht gute Flexibilität geboten, welche z.B. auch die Montage einer Actioncam oder eines Navis ermöglicht. Dank des Kugelkopfes ist zudem eine sehr einfache und genaue Ausrichtung möglich.

Fazit:

Mit der magfix Kfz-Magnethalterung für die Befestigung an der Frontscheibe oder Armaturenbrett hat XLayer einen Halter in sein Sortiment aufgenommen, welcher einem de Möglichkeit bietet, ein Smartphone, Navi oder ein anderes mobiles Gerät an der Frontscheibe oder dem Armaturenbrett zu fixieren. Hierbei überzeugt die Halterung nicht nur mit einer hohen Tragkraft, sondern auch mit einer einfachen Montage. Der auf dem Saugnapf aufgebrachte Kleber sorgt zwar für einen sehr guten Halt und bietet einem zudem die Möglichkeit, den Halter auch auf dem Armaturenbrett befestigen zu können. Bei einer eventuellen Demontage muss man jedoch damit rechnen, dass man eventuelle Kleberückstände entfernen muss. Die Verarbeitung der magfix Kfz-Magnethalterung für die Befestigung an der Frontscheibe oder Armaturenbrett wurde sehr sauber und hochwertig ausgeführt. Preislich liegt die Halterung aktuell bei knapp 20 €*. Zwei zusätzliche Metallplatten gibt es für etwa 7 €*.

Wir danken XLayer sehr für die Bereitstellung des Testmusters.

XLayer - magfix Kfz-Magnethalterung

8.6

Verarbeitung

9.0/10

Handhabung

8.0/10

Tragkraft

9.0/10

Lieferumfang

9.0/10

Preos

8.0/10

Pro

  • Einfache Montage (Frontscheibe und Armaturenbrett)
  • Verarbeitung
  • Upgrademöglichkeit auf eine QI-Funktion
  • Tragkraft

Contra

  • Erschwerte Demontage aufgrund des aufgebrachten Klebers