Xlayer – Family Charger Maxi

Nach dem wir uns kürzlich den Familiy Charger Mini angeschaut haben, haben wir mit dem Family Charger Maxi heute einen größeren Charger von Xlayer im Test, welcher nicht nur mit einer besonderen Optik, sondern auch mit einem großen Funktionsumfang punkten möchte.

Welche Features in dem Family Charger Maxi von Xlayer stecken und wie sich der große Bruder des Family Charger Mini in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details:

  • Input: AC 100-240 V
  • Output: Max 9 A / 45 W
    4 x 5 V / 2,4 A (USB)
    1 x 1 A (Qi)
  • Größe: 220 x 147 x 78 mm
  • Gewicht: 560 g

Lieferumfang:

  • Family Charger Maxi (in gewählter Farbe)
  • 2 x USB-Label
  • 2 x Lightning-Kabel
  • Kurzanleitung

Design und Verarbeitung:

Der Family Charger Maxi wird von Xlayer in einer weiß/blauen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite neben der Modellbezeichnung und einem Produktbild auch mit kleinen Featurebildern bedruckt wurde.

Auf der Verpackungsrückseite sind neben den technischen Details, welche in fünf verschiedene Sprachen aufgelistet wurden, mehrere kleine Detailbilder inkl. einer kurzen Beschreibung abgedruckt worden.

Entnimmt man den Family Charger Maxi aus seiner Verpackung, so hat man ein recht großes Ladegerät vor sich stehen, welches wie auch der Family Charger Mini, welchen wir kürzlich im Test hatten, in einem recht speziellen und auffälligen Design gehalten wurde.

Das auffällige Design wurde vor allem durch die gewählte Farbgebung erzielt. Neben der weiß/grünen Variante, welche wir in unserem Test herangezogen haben, gibt es den neuen Family Charger Maxi auch in einer weiß/orangefarbenen und einer weiß/grauen Variante.


Bildquelle: Xlayer

Die Oberseite unseres Testmusters wurde im hinteren Bereich mit fünf wellenförmigen Erhebungen ausgestattet. Diese Erhebungen sowie auch die komplette Oberfläche unseres Testmusters wurden mit einer grünen Gummischicht überzogen.
Vor den verbauten Erhebungen wurde ein Stromsymbol sowie auch das Xlayer Logo auf die Oberfläche aufgedruckt.

Der hier aufgedruckte Blitz weißt einen auf die Induktionsspule hin, welche im vorderen Bereich des Chargers verbaut ist und mittels welcher man kompatible Smartphones kabellos aufladen kann.

Mit einem Blick auf die rechte Seite des Charges findet man vier USB-Anschlüsse vor, welche genau zwischen den auf der Oberseite angebrachten Erhebungen platziert wurden.

Jeder hier verbaute USB-Anschluss kann bis zu 2,4 Ampere liefern. Über die verbaute Spule können kompatible Geräte mit einem Ampere geladen werden. Die Gesamtleistung ist seitens Xlayer jedoch mit maximal 9 Ampere angegeben, wodurch bei einer Nutzung mit 5 Geräten nicht alle Anschlüsse die volle Leistung liefern können.

Durch die vier kurzen Kabel, welche sich im Lieferumfang des Chargers befinden, entsteht somit keinerlei Kabelchaos, wenn man seine Geräte auf dem Charger positioniert.

Mit einem Blick auf die Rückseite des Family Charger Maxi findet man nicht nur das fest mit dem Charger verbundene Anschlusskabel vor, sondern auch mehrere Lüftungsschlitze, durch welche die beim verbauten Netzteil entstehende Abwärme abgeführt wird.

Unter der gummierten Oberseite wurde an der hinteren Kante noch eine kleine Power-LED eingearbeitet.

Betrachtet man den Family Charger Maxi einmal von der Unterseite aus, so findet man hier nicht nur ein Label vor, welches die technischen Details parat hält, sondern auch noch vier gummierte Standfüße, welche für einen rutschfesten Stand des Chargers sorgen sollen.

Die hier verbauten Gummifüße erwiesen sich jedoch schon während des fotografieren und somit vor dem eigentlichen Test als die größte Schwachstelle des Family Charger Maxi. Die verbauten Gummifüße sind leider von einer sehr schlechten Qualität, wodurch sie beim verschieben des Chargers unschöne Spuren hinterlassen, welche sich nur schwer entfernen lassen.

Bis auf die verwendeten Gummifüße wurde die Verarbeitung des Family Charger Maxi sauber ausgeführt. Die verwendeten Gummifüße sollten jedoch schnellstens gegen andere ausgetauscht werden.

Test:

Um der gebotenen Leistung des Family Charger Maxi von Xlayer auf den Zahn zu fühlen, haben wir in unserem Test nicht nur wie in ähnlichen Tests von uns üblich, auf ein Galaxy S8 zurückgegriffen, sondern auch auf andere Smartphones und Tablets, wodurch wir alle Anschlüsse gleichzeitig belasten können. Zudem wurde natürlich auch für diesen Test eine elektronische Last herangezogen, wodurch es uns möglich ist, den Charger Stück für Stück an seine Belastungsgrenzen zu bringen.

Die Messergebnisse wurden in beiden Testabschnitten mittels eines USB + DC Power Monitor ermittelt. Die Verbindung zum Smartphone wurde über das im Lieferumfang enthaltene USB-Kabel hergestellt.

Das Galaxy S8 wurde in unserem Test mit einer durchschnittlichen Stromstärke von 2,31 Ampere und einer Spannung von 4,95 Volt geladen. Hierbei gilt es zu beachten, dass ein Akku anfangs eine höhere Ladegeschwindigkeit aufweist. Kurz bevor der Akku voll ist, wird die Ladegeschwindigkeit und somit auch die Stromstärke sowie die Spannung, mit der geladen wird etwas verringert. Durch dieses Ladeverhalten wurde bei dem Durchschnittswert nicht die seitens Xlayer angegebene Ausgangsleistung erreicht. Während des Tests wurde das Smartphone stellenweise jedoch mit 2,44 Ampere geladen.

Mittels der elektronischen Last war es uns möglich, über einen einzelnen USB-Port, welcher bis zu 2,4 Ampere liefern soll, gar 2,7 Ampere zu kitzeln. Die gelieferte Spannung sackte hierbei jedoch auf 4,86 Volt ab. Bis zu einer Stromstärke von 2,63 Ampere blieb die gelieferte Spannung bei über 4,9 Volt.

Die gelieferte Maximalleistung von 2,7 Ampere stand auch über einen Zeitraum von mehr als 3 Stunden zur Verfügung. Auch bei einem Dauertest von 24 Stunden und einer Ausgangsleistung von 8,4 Ampere, welche auf die vier Ports verteilt wurden, sowie 0,9 Ampere, welche über die verbaute Induktionsspule gezogen wurde, wurde der Family Charger Maxi nicht sonderlich warm. Lediglich der Bereich, auf dem das per Induktion geladene Smartphone auflag, wurde recht warm. Dies liegt daran, dass die auf der Oberseite angebrachte Gummierung als Isolator dient und die an der Spule entstehende Abwärme somit nur schwer abgeführt werden kann.

Wie unser Test gezeigt hat, konnte der Family Charger Maxi nicht nur die seitens Xlayer angegebene Ausgangsleistung liefern, sondern war auch in der Lage, auf einem einzelnen Port eine etwas höhere Ausgangsleistung zur Verfügung zu stellen.

Durch die kurzen USB- bzw. Lightning-Kabel, welche sich im Lieferumfang befinden, wird ein Kabelchaos vermieden.

Fazit:

Mit dem Family Charger Maxi hat Xlayer ein Ladegerät in sein Sortiment aufgenommen, welches auf den ersten Blick recht groß ausfällt und sich je nach gewählter Variante in einer gewöhnungsbedürftigen Farbe zeigt. Durch die gewählte Größe bietet einem der Charger jedoch einen gewissen Komfort, denn die Abstände zwischen den einzelnen Haltepunkten sind groß genug, damit man auch einmal eine Powerbank oder ein Tablet, welches sich in einer Hülle befindet, auf dem Charger platzieren kann. Zudem wurde so genügend Platz für einen integrierten QI-Charger geschaffen. Durch die kurzen Kabel, welche sich im Lieferumfang befinden, kann zudem für mehr Ordnung um das Ladegerät herum gesorgt werden. Was die gebotene Ausgangsleistung angeht, liefert der Family Charger Maxi leider nur maximal 9 Ampere auf allen Anschlüssen, wodurch bei einer vollen Bestückung des Chargers nicht jeder Ausgang die eigentlich mögliche Leistung liefert, denn hierzu müsste der Charger 10,6 Ampere liefern können. Der Charger liefert jedoch auch bei einer vollen Bestückung noch eine recht hohe Ausgangsleistung, wodurch sich die Ladezeit der angeschlossenen Geräte nur minimal verlängert. Die Verarbeitung wurde seitens Xlayer fast durchweg sauber ausgeführt. Bemängeln können wir hier nur die verbauten Gummifüße, welche beim verschieben des Chargers unschöne Spuren hinterlassen. Preislich liegt der Family Charger Maxi aktuell bei knapp 65€*.

Pro

  • Einfache Handhabung
  • Verarbeitung (bis auf die verbauten Gummifüße)
  • Stabile und automatisch angepasste Ausgangsleistung
  • Funktionsumfang (Zahl der Anschlüsse & Aufbewahrungsmöglichkeit während des Aufladens)

Contra

  • Recht hohe Wärmeentwicklung bei der Nutzung des QI-Chargers
  • Gummifüße hinterlassen unschöne Flecken

Verarbeitung

Lieferumfang

Handhabung

Ladegeschwindigkeit

Hitzeentwicklung

Preis

Wir danken XLayer sehr für die Bereitstellung des Testmusters.