QPAD – DX-120 FPS Gaming Maus im Test

Mit der DX-120 haben wir heute eine neue Gaming Maus von QPAD im Test, welche neben einer schicken Optik auch mit einem guten Handling und einem besonders schnellen Sensor überzeugen möchte.

Welche Details in der DX-120 stecken und wie sich die neue FPS Gaming Maus von QPAD in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Sensor: PixArt PWM 3360
Auflösung: 12.000 DPI
Max. Beschleunigung: 50 G
Max. Bewegungsgeschwindigkeit: 250 Zoll/min
Polling Rate: 1.000 Hz
Tasten: 6
Kabel: USB 1,8 m (ummantelt)
Reaktionszeit: 1 ms
Beleuchtung: RGB 16,8 Millionen Farben
Colntroller: ARM Cortex M0 Prozessor
Speicher: 512 kb
Haltbarkeit Haupttasten: Omron / 20 Millionen Klicks
Layout: Rechtshänder
Farbe: Schwarz
Gewicht: 349 g

 

Lieferumfang:

  • DX-120 FPS Gaming Maus
  • Anleitung

 

Design und Verarbeitung:

Die DX-120 FPS Gaming Maus wird von QPAD in einer schwarz/weißen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite neben der Modellbezeichnung und einem großen Produktbild auch mit mehreren Featurebildern bedruckt wurde.

Die technischen Details wurden auf der Verpackungsrückseite abgedruckt.

Entnimmt man die DX-120 aus ihrer Verpackung, so hat man eine Gaming Maus vor sich liegen, welche sich durch die aufgebrachte Soft-Touch-Oberfläche in einer fast vollständig schwarzen Farbgebung zeigt.

Betrachtet man die Maus einmal von der Oberseite aus, so kann man eine leicht geschwungene und ergonomische Bauform erkennen.

Mit einem Blick auf den hinteren Teil der Handflächenauflage ist nicht nur das aus der Oberflächenbeschichtung ausgesparte QPAD Logo zu erkennen, sondern bei genauem Hinsehen auch ein umlaufender, leicht transparenten Kunststoffstreifen, welcher sich an der unteren Kante der Maus befindet. Diese beiden Elemente sowie auch das eingesetzte Scrollrad sind mit einer integrierten RGB-Beleuchtung ausgestattet und können somit in der gewünschten Farbe beleuchtet werden.

Die Farb- und Effektauswahl erfolgt bei der DX-120 FPS Gaming Maus jedoch nicht wie sonst meist üblich, über eine entsprechende Software, sondern über eine Kombination der DPI-Taste sowie den beiden Daumentasten. Um in das Einstellungsmenü für die Beleuchtung zu kommen, muss man die DPI-Taste etwa drei Sekunden lang gedrückt halten. Sobald die Beleuchtung einmal kurz aufgeblinkt hat, kann man durch einen kombinierten Tastendruck auf die DPI-Taste und die vordere Daumentaste die Beleuchtungsfarbe ändern. Zum Auswählen des Beleuchtungseffektes muss man die DPI-Taste zusammen mit der hinteren Daumentaste drücken.

Youtube

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Betrachtet man die Maus einmal von der Vorderseite aus, so findet man zwei zur Mausvorderseite hin breiter werdende und leicht gewölbte Maustasten vor.

Wie man es von den meisten Gaming Mäusen her kennt, wurden auch bei der DX-120 FPS Gaming Maus die beiden Maustasten durch einen Kunststoffsteg voneinander getrennt, in welchem neben dem Scrollrad auch eine zusätzliche Maustaste integriert wurde.

Mit einem Blick auf die linke Mausseite ist auch hier der leicht transparente Kunststoffstreifen zu erkennen, welchen wir schon von der Mausrückseite kennen.

Das umlaufende Beleuchtungselement trennt hierbei die Mausoberseite von der Mausunterseite ab. Auf der linken Mausseite hat QPAD zudem zwei Daumentasten eingearbeitet. Eine Gummierung oder eine geriffelte Oberfläche, welche einen noch besseren Halt als die aufgebrachte Soft-Touch-Oberfläche gewährleisten würde, sucht man an dieser Stelle jedoch leider vergebens. Um eine optische Abtrennung der Außenseite von der Mausoberseite zu schaffen, wurde zwischen den beiden Kunststoffelementen noch ein leicht glänzender Kunststoffstreifen eingearbeitet.
Die rechte Mausseite wurde passend zum restlichen Design der Maus ebenfalls recht glatt gestaltet.

Auf der Mausunterseite hat QPAD zwei große Gleitfüße angebracht, welche sich auf die vordere und hintere Kante aufteilen. Der optische PixArt PMW-3360 Sensor wurde etwa mittig in die Mausunterseite eingearbeitet.

Das fest mit der Maus verbundene und schwarz gesleevte Anschlusskabel wurde an der Maus mit einer Zugentlastung und ca. 10 cm hinter dem vergoldeten USB-Anschluss mit einem Ferritkern, welcher hochfrequente Störungen herausfiltern soll, ausgestattet.

Bis auf die fehlende Gummierung der Mausaußenseiten wurde die DX-120 FPS Gaming Maus seitens QPAD sauber und optisch ansprechend verarbeitet.

 

Installation:

Die DX-120 FPS Gaming Maus wurde von unserem Windows 10 Testsystem problemlos per plug & play erkannt und die Grundfunktionen sowie auch die Beleuchtungssteuerung können ohne die Installation eines zusätzlichen Treibers oder einer speziellen Software genutzt werden. Da QPAD für die DX-120 FPS Gaming Maus keine Software anbietet, muss man jedoch leider auf zusätzliche Funktionen wie Makros und eine einfache Belegung aller Tasten verzichten.

 

Ergonomie und Bedienkomfort:

Durch den ergonomischen Aufbau ist man bei der Nutzung der DX-120 FPS Gaming Maus auf die Nutzung mit der rechten Hand beschränkt. Dafür bietet einem die Maus jedoch ein besseres Handling, als man es jemals bei einer symmetrischen Maus erreichen kann, denn durch die geschwungene Form passt sich die Maus gut an die Hand des Nutzers an. Die Hand des Nutzers kann durch die recht große Bauform der Maus auch ruhig etwas größer ausfallen, ohne dass man hier in Bedrängnisse kommt, die einzelnen Maustasten nicht mehr so gut erreichen zu können.
Um das Handling perfektionieren zu können, hätten die beiden Mausaußenseiten aus unserer Sicht jedoch etwas griffiger ausfallen müssen.
Die verbauten Omron Switche der linken und rechten Maustaste haben einen angenehmen und direkten Druckpunkt und sind in Kombination mit der gegebenen Bauform für den Palm-Griff optimiert. Die zusätzlichen Tasten wurden gut positioniert und lassen sich sehr gut und schnell erreichen. Wie wir es schon von der linken und rechten Maustaste kennen, weisen auch die beiden seitlichen Tasten einen guten und direkten Druckpunkt auf. Der Druckpunkt der zusätzlichen Taste auf dem Mausrücken ist hingegen etwas schwammig ausgelegt.
Die verbauten Gleitfüße bieten eine ausreichend große Fläche und konnten auf allen verwendeten Untergründen eine gute Gleiteigenschaft zeigen.
Die Auflösung des optischen PMW-3360 Sensors kann in voreingestellten Schritten zwischen 400 und 12.000 DPI eingestellt werden. Auf den von uns eingesetzten Stoff-, Kunststoff- und Aluminiummauspads erzielte der Sensor bei einer geringen sowie auch einer hohen Sensorauflösung ein sehr gutes Ergebnis. Auch mit kleineren Aufdrucken auf dem Mauspad oder der Abtastung einer Holzoberfläche kam der Sensor ohne einen springenden Mauszeiger zurecht. In Kombination mit einer maximalen Poling-Rate von 1.000 Hz und einer Beschleunigung von 50 G eignet sich die DX-120 FPS Gaming Maus auch für Einsätze, in denen eine besonders schnelle Reaktion und Bewegungen erforderlich sind.

 

Fazit:

Mit der DX-120 hat QPAD eine Gaming Maus in sein Sortiment aufgenommen, welche sich in unserem Test nicht nur optisch von einer schicken Seite gezeigt hat, sondern auch mit einer guten Technik punkten konnte. Dank der schwarzen Farbgebung, welche mit einer per Tastenkombination anpassbaren RGB-Beleuchtung kombiniert wurde, punktet die Maus mit einem schicken und ansprechenden Design. Dieses Design hat QPAD mit einem ergonomischen Aufbau gepaart, durch welchen die Maus grundlegend gut in der Hand liegt. Hat man nach einer längeren Gamingsession jedoch einmal etwas geschwitzte Finger, so lässt sich die Maus durch eine fehlende Gummierung nicht mehr perfekt halten. Dank des guten Sensors, welchen QPAD mit straffen und gut ansprechenden Omronschaltern sowie einer hohen Beschleunigung und Poling-Rate gepaart hat, ist die Maus optimal auf schnelle Spieletitel und ambitionierte Gamer ausgelegt. Leider fehlt es der Maus jedoch an einer entsprechenden Software, über welche sich Tastebelegung anpassen, Makros Aufzeichen oder die Sensorauflösung bzw. RGB-Beleuchtung noch detaillierter anpassen lässt. Preislich liegt die neue DX-120 FPS Gaming Maus bei knapp 70 €*.

Wir danken QPAD sehr für die Bereitstellung des Testmusters.

QPAD - DX120 FPS Gaming Maus

7.8

Lieferumfang

7.0/10

Verarbeitung

8.5/10

Funktionsumfang

7.0/10

Bedienfreundlichkeit

9.0/10

Modding

7.5/10

Preis

7.5/10

Pro

  • Design
  • Guter Sensor
  • Gute Ergonomie

Contra

  • Außenseiten nicht gummiert oder geriffelt
  • Keine Software, welche den Funktionsumfang erweitert