Noctua – NA-HC4 chromax.black & withe

Mit den beiden NA-HC4 chromax.black und NA-HC4 chromax.withe haben wir heute zwei weitere Kühlerabdeckungen im Test, welche für die NH-D15-Modellreihe ausgelegt sind und mit denen sich die kompatiblen Kühler im Handumdrehen in einem ganz anderen Design zeigen sollen.

Welche Details in den neuen NA-HC4 chromax Kühlerabdeckungen von Noctua stecken und wie sie sich in unserem Test geschlagen haben, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details:

  • Farbe: Schwarz oder Weiß (je nach gewähltem Modell)
  • Kühlerkompatibilität:
    NH-D15
    NH-D15S
    NH-D15 SE-AM4
  • Garantie: 6 Jahre

Lieferumfang:

  • 2 x NA-HC4 chromax.black oder withe Blende (je nach gewähltem Modell)
  • Montageabdeckung

Design und Verarbeitung:

Die NA-HC4 chromax.black bzw. withe Kühlerabdeckungen werden von Noctua jeweils in einer Verpackung geliefert, welche in einer weiß/braunen Farbgebung gehalten ist. Auf der Verpackungsvorderseite ist neben der Modellbezeichnung auch noch eine Auflistung der kompatiblen Kühler zu finden.

Auf der Verpackungsrückseite ist ein Produktbild zu erkennen, welches die enthaltene Kühlerabdeckungen im montierten Zustand zeigt.

Entnimmt man die erworbenen NA-HC4 chromax. Kühlerabdeckungen aus ihrer Verpackung, so hat man zwei fast durchgehende Aluminiumblenden vor sich, welche je nach der gewählten Variante in einem fast vollständig schwarzen oder weißen Design gehalten sind. Unterbrochen wir dieses Design lediglich durch das aufgedruckte chromax Logo, welches je nach Variante in einem kontrastreichen weiß oder schwarz gehalten ist.

Betrachtet man die Kühlerabdeckungen einmal von der Unterseite aus, so findet man hier jeweils eine eingesetzte Kunststoffblende vor.

Entnimmt man diese Kunststoffblenden aus der Kühlerabdeckungen, so ist zu erkennen, dass sie auf der linken und rechten Seite mit einem kleinen Magneten ausgestattet sind.

Auf der Innenseite der Kühlerblenden wurden passend hierzu auf der linken und rechten Seite kleine Metallbolzen eingearbeitet, welche als Aufnahmepunkte für die Kunststoffblenden dienen.

Unterhalb der Kühlerabdeckungen wurden zudem noch kleine Gummientkoppler angebracht, welche dafür sorgen sollen, dass diese nicht auf den Kühler vibrieren können.
Schaut man sich einmal die Kühlerblenden von einer der beiden Außenseiten aus an, so findet man im unteren Bereich jeweils eine pfeilförmige Aussparung vor, welche jedoch lediglich dem Design dient.

Auf der Innenseite wurden die Kühlerabdeckungen auch im Bereich dieser Aussparung mit kleinen Gummientkopplern ausgestattet.

Die Verarbeitung der NA-HC4 chromax.black und NA-HC4 chromax.withe Kühlerabdeckungen wurde seitens Noctua durchweg sauber ausgeführt.

Montage:

Die Montage der NA-HC4 chromax Kühlerabdeckungen gestaltet sich sehr einfach und kann dazu auch dann vorgenommen werden, wenn der Kühler, auf welchem die Abdeckungen montiert werden sollen, schon im Gehäuse montiert ist.

Im ersten Schritt muss man die Kunststoffabdeckungen aus den Kühlerabdeckungen entnehmen. Diese wird anschließend einfach auf die etwas hervorstehenden Heatpipes aufgesteckt und mittels der im Lieferumfang enthaltenen Metallkammern befestigt.
Abschließend setzt man die Kühlerabdeckungen einfach auf den Kühler auf.

In Kombination mit den ebenfalls kürzlich vorgestellten Lüftern der chromax Serie, welche sich nur von der Optik her von den werksseitig mit den Kühlern ausgelieferten Lüftern unterscheiden, ergibt sich ein schickes Gesamtbild, auf welches sicherlich viele Gamer und Casemodder gewartet haben.

Das Einzige, was man bei der Montage beachten muss ist, dass der Kühler durch die Abdeckungen 5 mm in die Höhe und 3 mm in die Breite wächst.

Fazit:

Mit den NA-HC4 chromax.black und NA-HC4 chromax.black Kühlerabdeckungen hat Noctua „Aluminiumblenden“ in sein Sortiment aufgenommen, durch welche man den vorhandenen Kühlern einen ganz besonderen Look verpassen kann. Die NA-HC4 chromax.black Kühlerabdeckungen sind eigentlich recht simpel aufgebaut, können aber, was das Design angeht, wahre wunder bewirken. Die Verarbeitung der Kühlerabdeckungen wurde sehr sauber ausgeführt und das Montagekonzept ist sehr gut durchdacht. Hierdurch gestaltet sich die Montage besonders einfach und ist in weniger als fünf Minuten erledigt. Preislich liegen die neue NA-HC4 chromax. Kühlerabdeckungen aktuell bei knapp 30€*, was nicht gerade ein Schnäppchen ist.

Pro

  • Verarbeitungsqualität
  • Verschiedene Farben
  • Sehr einfache Montage

Contra

  • Recht hoher Verkaufspreis

Verarbeitung

Modding

Montage

Preis

Wir danken noctua.at/ sehr für die Bereitstellung des Testmusters.