So wird der Garten smart

Der Frühling ist da und die Sonne kommt immer öfter zum Vorschein. Höchste Zeit, den Garten aus dem Winterschlaf zu holen und für die nächste Outdoor-Saison vorzubereiten. Da bietet es sich an, die eigene Grünanlage nicht nur hübsch, sondern auch smart zu gestalten.

Smarter Garten – da geht einem ein Licht auf

Der Trend hin zum Smart Home ist ungebrochen – aber warum sollte die Modernisierung an der Balkon- oder Gartentür haltmachen? Smarte Technik macht auch unsere Gärten komfortabler und einfach gemütlicher. Eine intelligente Outdoor-Beleuchtung beispielsweise schaltet sich zu den passenden Uhrzeiten automatisch ein und verwandelt das eigene Grün in ein atmosphärisches Farbenspiel.

Apropos Grillen: Auch dies lässt sich modern aufpeppen. Smarte Grills mit App-Anbindung informieren jederzeit über Temperatur und Garzustand des Grillguts. So lässt sich der Familie ganz unbeschwert mehr Zeit und Aufmerksamkeit schenken – und Steaks, Würstchen oder Grillgemüse gelingen trotzdem auf den Punkt.

Moderne Rasenpflege

Smarte Technik erleichtert auch die Gartenarbeit. Ein perfekt gepflegter Rasen ohne Zutun – was vor einigen Jahren noch ein Wunschtraum war, ist heutzutage längst möglich. Mähroboter stutzen das Grün vollautomatisch und Bewässerungsautomaten sind inzwischen mit App-Steuerung zu haben. Viele Systeme bieten zudem Sensoren als Zubehör, mit denen die Bodenfeuchtigkeit gemessen wird, um beispielsweise die Bewässerung optimal abzustimmen. Auch Blumen oder Topfpflanzen können in derartige Systeme integriert werden, so dass wirklich jegliche Art von Grünpflege bequem und auf Wunsch vollautomatisch abläuft. Das ist wirklich smart!

Open-Air-Unterhaltung

Von der Gartenparty über Sportereignisse bis zum Spielfilm – es gibt viele gute Gründe, sich mit den Liebsten im eigenen Garten zu treffen. Auch für bestes Entertainment lässt er sich mit moderner Technik hervorragend aufrüsten. WLAN-Beamer und wetterfeste Audiosysteme mit Bluetooth-Anbindung beispielsweise garantieren beste Unterhaltung unter freiem Himmel und machen den Garten zum Open-Air-Kino.

Moderne Gärten benötigen WLAN

Ob smarte Gartenelektronik oder hochwertiges Entertainment – eine Voraussetzung gilt für jede Modernisierung: starkes WLAN. Ohne stabile Internetanbindung nützt nämlich auch die smarteste Bewässerungsautomatik nichts. Der Spaß beim nächsten Fußballabend bleibt ebenfalls auf der Strecke, wenn das Spiel nur mit Unterbrechungen zu sehen ist. Das Problem dabei in vielen Haushalten: Das WLAN-Signal reicht oft schon innerhalb von Haus oder Wohnung nicht aus, um sämtliche Räume stabil zu versorgen. An eine zuverlässige Abdeckung im Garten bis zum Blumenbeet ist in solchen Fällen nicht zu denken.

Die Lösung bietet devolo. Die deutschen Experten für starke Heimnetzwerke bieten ein großes Angebot an Adaptern, die jede Steckdose in einen pfeilschnellen Internetzugang verwandeln – wahlweise für Verbindungen per LAN-Kabel oder als WLAN-Hotspot. So bringen beispielsweise die Adapter der Produktreihe Magic eine Online-Anbindung bis in den Garten. Moderne Mesh-Technologie für stabiles WLAN, eine automatische Steuerung des Datenverkehrs und aktuelle Sicherheitsfunktionen sowie komfortable App-Bedienung gibt’s dabei serienmäßig. Die Adapter sind für den Inneneinsatz konzipiert. Also einfach in eine Steckdose in der Nähe des Gartens, der Terrasse oder des Balkons einstecken und direkt starkes WLAN genießen. Einfacher geht’s nicht!

Die Produktreihe devolo Magic

Das Starter Kit devolo Magic 1 WiFi mini mit zwei Adaptern zum Preis von 99,90 Euro* ist der ideale Einstiegspunkt in smarte Heimvernetzung – drinnen wie draußen. Mit dem devolo Mesh WLAN 2 Starter Kit zum Preis von 249,90 Euro* zieht natives Mesh WLAN zu Hause ein. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und alle der genannten Produkte sind miteinander kompatibel, um eine flexible Erweiterung des Heimnetzwerks zu ermöglichen. Zudem gewährt devolo auf alle Produkte eine Garantie von drei Jahren.