Schlankes Kraftpaket: Samsung veröffentlicht NVMe SSD 980 PRO mit PCIe 4.0-Schnittstelle

Lange erwartet, nun ist sie endlich da: Samsung Electronics veröffentlicht heute mit der 980 PRO die erste hauseigene PCIe 4.0 NVMe SSD für den Endverbraucher. Samsungs neues SSD-Flaggschiff liefert sequentielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 7.000 MB/s bzw. 5.000 MB/s und arbeitet damit doppelt so schnell wie NVMe SSDs der 3. PCIe-Generation und bis zu 12,7 mal schneller als SATA-SSDs. Das macht die 980 PRO besonders dort attraktiv, wo es auf höchstmögliche Performance ankommt – zum Beispiel bei der professionellen Bild- und Videobearbeitung oder im Gaming. 

 „Im Vergleich zum bisherigen Standard PCIe 3.0 sind die Unterschiede, besonders bei rechenintensiven Prozessen, deutlich spürbar“, sagt Daniel Maric, Product Manager Storage bei Samsung Electronics GmbH. „Wir selbst konnten die Veröffentlichung der 980 PRO kaum mehr erwarten und sind gespannt darauf, wie die Nutzer das Perfomance-Plus beurteilen.“  

Wenn’s einfach schneller gehen muss

Die 980 PRO liefert sequentielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 7.000 MB/s bzw. 5.000 MB/s sowie zufällige Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1 Mio. IOPS. Im Vergleich zur 970 EVO Plus mit PCIe 3.0-Standard bringt es die 980 PRO auf bis zu doppelt so hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Auch der variable Schreibpuffer ist im Vergleich zur 970 EVO Plus gewachsen; dank Intelligent Turbo Write 2.0-Technologie ist er bis zu fünf Mal größer und ermöglicht somit eine länger anhaltende hohe Schreibgeschwindigkeit. Schlüsselkomponenten wie der neue Elpis-Controller, V-NAND und DRAM sind eine Eigenentwicklung von Samsung und versprechen gewohnt hohe Qualität – darauf gewährt Samsung eine eingeschränkte Herstellergarantie von 5 Jahren (1).

Die 980 PRO richtet sich besonders an ambitionierte private und professionelle Anwender, die regelmäßig mit großen 4K- und 8K-Dateien arbeiten – beim Videoschnitt, der Contenterstellung oder Bildbearbeitung. Gaming-affine Nutzer freuen sich indes über kurze Ladezeiten, flotte Boot-Vorgänge beim Systemstart und nahezu ruckelfreies Streamen.

Apropos Streamen: Rund um den Verkaufsstart der SSD 980 PRO veranstaltet Samsung am 06. Oktober 2020 ab 19:00 Uhr auf dem Twitch-Kanal der Rocket Beans ein rund einstündiges Technik-Quiz. Drei namhafte Vertreter aus den Bereichen Tech, Gaming und Professional treten im  Livestream gegeneinander an – für Ruhm, Ehre und Gewinnspielpreise von Samsung und Partner AMD, die danach innerhalb der eigenen Community verlost werden.

Clever integrierte Wärmeableitungsfunktion

 Zuverlässigkeit ist Trumpf! Deswegen setzt Samsung bei der 980 PRO gezielt auf thermische Kontrolllösungen. Meist sind leistungsstarke NVMe-SSDs auf externe Kupferkühlkörper angewiesen, um entstehende Wärme optimal zu verteilen. Bei der 980 PRO kommen stattdessen ein nickelbeschichteter Controller sowie ein Heatspreader auf der Geräterückseite zum Einsatz. In Kombination mit der Dynamic Thermal Guard-Technologie wird die Betriebstemperatur stets auf einem passenden Niveau gehalten, um Leistungsschwankungen minimieren zu können und die Langlebigkeit der SSD zu fördern. Das Wärmeableitsystem sorgt auch dafür, dass die 980 PRO auf einen externen Kühlkörper verzichten kann. Somit behält sie ihren kompakten, schlanken M.2-Formfaktor bei – und kann dadurch sowohl im Desktop-PC mit speziellen Mainboard-Designs als auch in Notebooks mit eingeschränktem Platz auf dem Mainboard mühelos eingebaut werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die SSD 980 PRO ist ab sofort in den Kapazitäten 250 GB, 500 GB und 1 TB (2) verfügbar. Das Modell mit 2 TB Speicherplatz folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Die unverbindliche Preisempfehlung je Kapazität (UVP, Stand: September 2020, inkl. 16% MwSt.):

250 GB: 83,82 € / 500 GB: 136,82 € / 1 TB: 209,92 € *

 

Einen ersten Test der neuen SSD9 980 PRO gibt es natürlich schon bei uns!