nerdytec – Couchmaster CYCON² – Fusion Grey im Test

Mit dem COUCHMASTER Cycon² haben wir heute die überarbeite Variante des COUCHMASTER Cycon im Test, welche neben einer schickeren Optik auch mit einem besseren Komfort sowie einem größeren Funktionsumfang punkten soll.

Welche Details in dem COUCHMASTER Cycon² stecken und wie sich er neuste COUCHMASTER in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

 

Technische Details:

Maße der Kissen: 60x20x16 cm (LxBxH)
Maße der Auflage: 82x33x3 cm (LxBxH)
Anschluss: USB 3.0
USB-Hub: 6 USB-3.0-Ports (2 außen (Davon ein Schnell-Ladeport), 4 innenliegend)
Länge Anschlusskabel: 0,8 m
5 m Verlängerung
Material: Wildleder-Look (Mikrofaser)
Maximaler Innenabstand Kissen: 75 cm
Farbversionen: Black, Fusion Grey

 

Lieferumfang:

  • 2 x Kissen
  • Auflage
  • 0,8 m USB 3.0 Kabel
  • 5 m USB 3.0 Verlängerung
  • Maustasche
  • Mauspad
  • Klettband
  • Montageanleitung
  • Ersatzschraube
  • Netzteil

 

Design und Verarbeitung:

Der COUCHMASTER Cycon² wird von nerdytec in einer großen Verpackung geliefert, welche in einem neutralen Design gehalten ist. Auf der linken und rechten Verpackungsseite wurde das COUCHMASTER Cycon² Logo auf die Verpackung abgedruckt.
Innerhalb der Verpackung sind die einzelnen Elemente des COUCHMASTERs in weiteren Kartons verpackt bzw. in Folie eingeschweißt.

Entnimmt man den COUCHMASTER aus seiner Verpackung, so hat man zu erst einmal zwei Kissen vor sich liegen, welche bei unserem Testmuster über einen grauen Mikrofaserbezug im Wildleder-Look verfügen. Die Kissen haben jeweils eine Breite von 20 cm und sind 60 cm lang. Die Höhe der beiden Polster beträgt 16 cm. Im Gegensatz zu den Kissen der ersten Version des COUCHMASTER Cycon sind die Kisten des Cycon² somit in der Breite sowie auch in der Höhe um 3 cm geschmälert worden.

Um den weichen Bezug im Bedarfsfall besser reinigen zu können, hat nerdytec auf der Unterseite der beiden Kissen einen Reißverschluss eingearbeitet, wodurch der Bezug ganz einfach von den Kissen abgenommen werden kann.

Bei den beiden Kissen setzt nerdytec im Inneren auf einen durchgehenden Schaumstoffklotz, welcher einem eine gute Stabilität bietet, aber dennoch weich genug ausgelegt ist, damit man seine Arme über einen langen Zeitraum auf diesen ablegen kann.
Eins der beiden Kissen wurde auf der Außenseite mit zwei Taschen versehen. Neben einer kleineren Netztasche, in welcher man ein Getränk unterbringen kann, hat nerdytec hier auch noch eine größere Tasche angebracht, welche ebenfalls im Wildleder-Look gehalten ist.

Die sauber bezogenen Kissen fühlen sich dank des Bezuges in Wildleder-Look weich an und sind im Gegensatz zu den Bezügen des Cycon gerade in der kalten Jahreszeit zum Anfang einer Gaming-Session nicht so kalt. Die grauen Kissen der von uns in diesem Test herangezogenen Version des Cycon² fügen sich zudem nicht nur in Kombination mit einem grauen Sofa gut in die Gesamtoptik ein, sondern auch dann, wenn man ein schwarzes Sofa sein Eigen nennt.

Neben diesen beiden Kissen besteht der COUCHMASTER Cycon² noch aus einem weiteren wichtigen Bestandteil, der eigentlichen Auflage. Diese wurde passend zu den Kissenbezügen fast durchgehend aus grauem Kunststoff gefertigt. 

Wie wir es schon von den Kissen her kennen, wurden auch die Abmessungen der Auflage im Gegensatz zur Auflage des Cycon um 2 cm in der Breite sowie in der Tiefe verringert. Mittig in die 82 x 33 cm große Auflage wurde das COUCHMASTER Logo in die Oberseite der Auflage eingeprägt.

Da sich dieses Logo über einen Großteil der Auflagefläche erstreckt, sollte man bei der Nutzung auf jeden Fall auf ein Mauspad zurückgreifen. Da dies auch nerdytec bekannt ist, legt nerdytec gleich ein passendes Stoffmauspad bei.

Dieses wurde auf der Rückseite mit einer riesigen 3M-Klebefläche ausgestattet und lässt sich somit ganz einfach und sicher auf der Auflage befestigen.

Um das Design der Auflage weiter aufzuwerten, hat nerdytec diese im oberen und unteren Bereich mit Zierelementen ausgestattet, welche farblich an die graue Grundfarbe unseres Testmusters angepasst wurden. 
An der oberen Kante erstreckt sich das Zierelement von der linken bis zur rechten Kabelführung und wurde im Bereich der linken Kabeldurchführung mit dem nerdytec Logo bedruckt.

Die eingearbeiteten Kabeldurchführungen wurden hierbei an die abgeschrägte Form des Zierelementes angepasst. Leider hat nerdytec die Kabeldurchführungen des Cycon² im Gegensatz zu den Kabeldurchführungen des Cycon jedoch nicht mit abgeschrägten Kanten ausgestattet.
Im Gegensatz zur ersten Version des Cycon hat nerdytec den Cycon² dafür jedoch mit zwei externen USB 3.0 Anschlüssen ausgestattet. Einer der beiden Anschlüsse ist zudem als Schnell-Ladeport ausgelegt und eignet sich somit bestens dazu, ein Smartphone, Tablet oder kabelloses Headset zu laden.

Um diesen Anschluss besser kenntlich zu machen, wurde er im Inneren mit einem orangefarbenen Kunststoffinlay ausgestattet. Auf das Designelement, welches unterhalb der externen USB 3.0 Anschlüsse entlang geführt wird, wurde zudem ein Schnellladesymbol abgedruckt.

Für ein besseres Handling hat nerdytec im vorderen Bereich der Auflage abgeschrägte Handballenauflagen eingearbeitet, welche mit einem grauen Kunstleder versehen wurden. Hierdurch kommen sie nicht nur edel daher, sondern gleichzeitig auch etwas gepolstert.

Zwischen den beiden Handballenauflagen wurden an der unteren Kante der Auflage weitere Designelemente eingearbeitet.

Wirft man einmal einen Blick auf die Unterseite der Auflage, so findet man erst einmal ein fast vollständig geschlossenes Kunststoffgehäuse vor.

Bei genauerem betrachten der Unterseite ist zu erkennen, dass nerdytec hier zwei Serviceschächte eingearbeitet hat, welche mit Kunststoffblenden verschlossen sind. Fixiert sind die beiden Deckel jeweils durch starke Magnete sowie einer zusätzlichen Sicherungsschraube, welche jedoch nur dann benötigt wird, wenn man recht viele Kabel in den Schächten verstauen möchte.

Hat man die beiden Kunststoffblenden abgenommen, so findet man auf den ersten Blick drei hervorstehende Kunststoffelemente vor, welche dem Kabelmanagement dienen.

Überschüssige Kabellängen können auf diesen aufgewickelt werden. Hierzu werden die Kabel in einer 8-förmigen Schlaufe auf diese Kunststoffstege aufgewickelt.

Zwischen den beiden Serviceschächten befindet sich zudem ein USB 3.0 Hub, welcher hinter einer Kunststoffblende untergebracht wurde. Dem rechten Serviceschacht hin zugeordnet wurde dieser USB-Hub neben einem Stromanschluss auch mit zwei USB 3.0 A Anschlüsse sowie einem USB 3.0 B Anschluss ausgestattet.

Vom linken Serviceschacht aus erreicht man zwei weitere USB 3.0 B Anschlüsse.

Um Kabel aus den beiden Serviceschächten heraus zu führen, kann man einmal die nach oben gerichteten Kabeldurchführungen oder die in die beiden Außenseiten eingelassenen und sauber abgerundeten Aussparungen nutzen.

nerdytec liefert neben einem Mauspad auch noch eine kleine Tasche mit, welche passend zu dem Kissen in einem Wildleder-Look gehalten ist und mittels Klettband an einer beliebigen Stelle des COUCHMASTERs befestigt werden kann. 

Bis auf die nicht abgerundeten Kabeldurchführungen auf der Oberseite des COUCHMASTERs wurde die Verarbeitung des neuen Cycon² sehr sauber und hochwertig ausgeführt.

 

Inbetriebnahme:

Bevor man den COUCHMASTER Cycon² das erste Mal nutzen kann, sollte man zumindest eine Tastatur und Maus an den internen USB-Hub anschließen. Der Anschluss kann natürlich auch direkt an einem PC erfolgen, jedoch ist dem Kabelmanagement hiermit nicht wirklich geholfen und die Kabel hängen dann einfach vom COUCHMASTER herunter. Um die Anschlusskabel im COUCHMASTER Cycon² anschließen und verstecken zu können, muss man im ersten Schritt die beiden Serviceluken öffnen. Deren Deckel im Auslieferungszustand neben den integrierten Magneten auch jeweils mit einer Schraube fixiert sind. Für den Fall, dass man nicht besonders viele Kabel in den beiden Luken verstecken möchte, muss man diese Schrauben anschließend nicht mehr eindrehen, denn die Deckel halten durch die starken Magnete sehr gut an der Unterseite des COUCHMASTERs.
Hat man die beiden Serviceschächte geöffnet, so kann man die Anschlusskabel der gewünschten Tastatur und Maus durch die Kabelführungen führen und an dem internen USB-Hub anschließen. Im Inneren der Serviceluken kann zudem ein sauberes Kabelmanagement der Überlängen erfolgen.

Der Anschluss des internen USB-Hubs erfolgt über ein seitens nerdytec entwickeltes Kabel, welches den USB 3.0 Anschluss des Hubs sowie auch die externe Stromversorgung in einem Kabel vereint. In Kombination mit dem mitgelieferten Netzteil kann bei der gleichzeitigen Nutzung aller USB-Ports aus jedem USB-Port etwa 900 mA ziehen.

Das mitgelieferte Anschlusskabel hat eine Länge von 0,8 m und kann ganz einfach zu einer der beiden Außenseiten herausgeführt werden.

Da es sich bei dieser Verbindung um eine normale Steckverbindung handelt, sollte man darauf achten, dass man dieses Kabel mit um die verbaute Kabelführung wickelt, denn es gibt leider keine Arretierung für das Kabel, sodass es im Extremfall, wenn man am Anschlusskabel hängen bleibt, herausrutschen könnte. 

Setzt man kein Headset ein, oder will man dieses an dem externen USB-Anschluss anschließen, kann man die beiden Serviceluken nun wieder schließen. Soll das eingesetzte Headset auch intern angeschlossen werden, so ist dies im Falle eines USB-Headsets problemlos möglich. Über eine USB-Soundkarte oder durchgeschliffene Audioanschlüsse verfügt der COUCHMASTER leider nicht, weswegen im bzw. am COUCHMASTER Cycon² keine Klinkeanschlüsse zu finden sind. Soll ein solches Headset eingesetzt werden, muss man auf eine optionale USB-Soundkarte zurückgegriffen.

Um vom COUCHMASTER einen entfernt stehenden PC erreichen zu können, befindet sich im Lieferumfang ein 5 m langes USB 3.0 Verlängerungskabel, welches über spezielle Anschlüsse verfügt, durch welche auch das mitgelieferte Netzteil nicht direkt an den COUCHMASTER selbst, sondern an das Verlängerungskabel angeschlossen werden muss.

Hat man diese Schritte vorgenommen, so geht der restliche Aufbau schnell vonstatten. Die angeschlossene Maus und Tastatur muss nun nur noch auf die Oberseite des COUCHMASTERs gelegt werden.

Nun muss man nur noch die beiden Kissen auf dem Sofa positionieren. Der Maximalabstand zwischen den beiden Kissen darf 75 cm betragen. Hierdurch ist auch dann noch eine Nutzung möglich, wenn man eine etwas breiter gebaute Figur hat. Ebenso trägt dieser große Maximalabstand zu einer bequemen Nutzung bei, da er für eine entsprechende Beinfreiheit sorgt.

Hat man die beiden Kissen entsprechend positioniert, so kann man sich einfach zwischen diese setzen und die Auflage mit der montierten Maus und Tastatur greifen und auf die beiden Kissen auflegen.

Hat man seine Maus und Tastatur einmal mit dem COUCHMASTER verbunden, so kann dieser immer wieder schnell eingesetzt werden. Dank der neuen Verschlussart, welche nerdytec bei den beiden Serviceluken einsetzt, kann man die auf dem COUCHMASTER eingesetzten Komponenten mit wenigen Handgriffen entkabeln und an seinem Desktop-PC nutzen.

 

Handhabung:

Durch das aktive USB-Verlängerungskabel kann eine Distanz von 5 m bis zum Gaming-PC überbrückt werden. Sollte man einmal versehentlich über das Verlängerungskabel stolpern, so trennt sich die Verbindung zwischen dem eigentlichen Anschlusskabel und dem Verlängerungskabel nicht ganz so schnell, wodurch die Auflage in einem solchen Fall eventuell von den beiden Kissen gerissen wird. Aus diesem Grund sollte man hier etwas Vorsicht walten lassen.
Hat man den COUCHMASTER mit seiner Tastatur und Maus bestückt, so kann das bequeme Zocken auf dem Sofa schon losgehen. Sind die beiden Polster auf dem Sofa positioniert, so braucht man sich nur zwischen diese beiden Kissen zu setzten, die Auflage zu nehmen und auf die beiden Kissen aufzulegen. Anschließend kann man gleich mit dem Gamen loslegen.

Der COUCHMASTER Cycon² erlaubt es einem eine angenehme Sitzposition auf dem Sofa einzunehmen, wie man sie auch einnimmt, wenn man sich gemütlich aufs Sofa setzt, um einen Film zu schauen.
Man muss sich somit nicht mehr in einer sehr unbequemen Haltung nach vorne beugen, um die Tastatur und Maus zu erreichen, welche auf dem sonst meist niedrigen gelegenen Wohnzimmertisch platziert sind. Auch die Quälerei, bei der man die Tastatur auf dem Schoß liegen hat und die Maus direkt auf dem Sofa nutzt, gehören dank dem COUCHMASTER Cycon² der Vergangenheit an. Trotz der etwas geringeren Abmessungen wird der Komfort im Vergleich zur ersten Version des Cycon nicht gemindert. Nutzer, welche über eine nicht so breites Sofa verfügen, können hierdurch etwas Platz auf dem Sofa einsparen. 

Die beiden Kissen sind mit ihren 16 cm hoch genug, dass man unterhalb der Auflage ausreichend Platz hat, um auch einmal etwas hin und her zu rutschen. Die beiden Kissen tragen zudem dazu bei, dass man im Vergleich zu ähnlichen Produkten die Auflage nicht auf die Oberschenkel auflegen muss. Hierdurch wird einem viel mehr Bewegungsfreiheit geboten. Es ist auch problemlos möglich, die Füße entweder auf den Wohnzimmertisch zu legen, oder wenn ein Ecksofa vorhanden ist, diese auf einem ausliegenden Schenkel hochzulegen.

Will man eine kurze Gamingpause einlegen, so muss man lediglich die Auflage zur Seite legen und schon ist der Weg zum aufstehen frei. Dank des im Lieferumfang enthaltenen Klettbandes lässt sich hierbei auch die Tastatur recht sicher auf dem COUCHMASTER fixieren.
Die mit der Tastatur und Maus bestückte Auflage kann natürlich auch direkt auf dem Schoß positioniert werden. In diesem Fall kann jedoch kein so gutes Handling wie in Kombination mit den beiden Kissen erzielt werden.

 

Fazit:

Mit dem Cycon² hat nerdytec seinen COUCHMASTER Cycon nach einigen Jahren einer kräftigen Überarbeitung unterzogen, welche sich nicht nur auf das Design, sondern auch auf den Funktionsumfang ausgewirkt hat. Dank der beiden etwas kompakteren Kissen nimmt der neue COUCHMASTER Cycon² nicht mehr ganz so viel Platz auf dem Sofa ein, wie es noch bei der ersten Version des Cycon der Fall war. Um den Platzbedarf auf dem Sofa noch weiter zu minimieren, wurde auch die mitgelieferte Auflage etwas verkleinert. Diese ist jedoch weiterhin so groß, dass auf ihr problemlos eine vollwertige Tastatur sowie ein großes Mauspad platz findet. Dank der beiden Kissen muss die Auflage nicht direkt auf dem Schoß positioniert werden, wodurch sie nicht nur stabiler aufliegt, sondern das Gewicht der Auflage auch nicht auf dem Schoß getragen werden muss. Hierdurch kann man sich unterhalb der Auflage und zwischen den beiden Kissen nicht nur frei bewegen, sondern die Sitzhaltung wird auch nach einer langen Gaming-Session nicht unbequem. Dank des sehr umfangreichen USB-Hubs, welcher nun über eine in das Anschlusskabel integrierte Stromversorgung verfügt, werden in Kombination mit dem integrierten Kabelmanagement nicht nur störenden Kabel vermieden, sondern man bekommt auch genügend USB 3.0 Anschlüsse direkt am COUCHMASTER geboten. Die beiden überarbeiteten Serviceluken auf der Unterseite der Auflage lassen hierbei einen schnellen Zugang zu den integrierten Anschlüssen und das Kabelmanagement zu, wodurch ein schneller Austausch der eingesetzten Komponenten oder einer wechselnden Montage / Demontage der eigentlich am Schreibtisch genutzten Tastatur und Maus nichts im Wege steht. Nicht so gut gefallen haben uns hingegen die beiden Kabeldurchführungen, welche in das optisch ansprechende Designelement eingelassen wurden. Im Gegensatz zu den Kabeldurchführungen des Vorgängermodells wurden diese Kabeldurchführungen beim neuen Cycon² nicht mit einer abgerundeten Kante ausgestattet. Die Verarbeitung wurde bis auf die Ausführung dieser Kabeldurchführungen durchweg sehr sauber und hochwertig ausgeführt. Bis zum 30.12.2020 gibt es den neuen COUCHMASTER Cycon² noch mit einem Vorbesteller-Rabatt von 20€, womit er zum Zeitpunkt unseres Tests zu einem Preis von 159€ anstatt 179€* zu haben ist. Neben der von uns in diesem Test herangezogenen grauen Version gibt es den neuen COUCHMASTER Cycon² auch in einer schwarzen Version sowie in einem limitierten Cyberpunk Design*.

Wir danken nerdytec sehr für die Bereitstellung des Testmusters.

nerdytec - Couchmaster CYCON²

9.3

Lieferumfang

10.0/10

Verarbeitung

9.5/10

Funktionsumfang

9.5/10

Bedienfreundlichkeit

9.0/10

Ergonomie

9.0/10

Preis

9.0/10

Pro

  • Unterschiedliche Design und Farbvarianten
  • Abnehmbare Bezüge
  • Leistungsfähiger USB-Hub (inkl. Schnell-Ladeport)
  • Ergonomie
  • Handling
  • Integriertes und einfach zugängliches Kabelmanagement
  • Verarbeitung

Contra

  • Kabeldurchführungen auf der Oberseite nicht abgerundet
  • (Keine durchgeschliffenen Audioanschlüsse)