Micro Slide Attaché USB-Stick von PNY

Mit dem Micro Slide Attaché schicken wir in diesem Review einen kleinen Datenspeicher für unterwegs in Form eines 4GB USB-Stick von PNY in den Test.

Wie sich der kleine Micro Slide Attaché USB-Stick von PNY in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details:

  • Kapazität: 4GB
  • Kapazität formatiert: 3,75GB
  • Lesegeschwindigkeit: 20MB/sec
  • Schreibgeschwindigkeit: 4MB/sec
  • Größe (LxBxH): 16x37x5mm
  • Gewischt: 11g
  • Systemkompatibilität: Windows (Windows 7, XP, 2000, Vista) MAC OS X 8.6 oder höher
  • Garantie: 1 Jahr seitens PNY (Auf in Deutschland gekaufte, neue Artikel muss der Verkäufer 2 Jahre gewähren)


Lieferumfang:

  • OVP
  • USB-Stick

Design und Verarbeitung:

Der Micro Slide Attaché wird von PNY in einer Verpackung geliefert, welche aus einer Kombination von Kunststoff und Pappe besteht.
Der Hauptbestandteil der OVP besteht aus Pappe, welche jedoch mit einer ganz dünnen und durchsichtigen Kunststoffschicht überzogen wurde.
Die OVP ist in Weiß gehalten. Auf der Vorderseite befindet sich neben einem eingelassenen Kunststoffsichtfenster, hinter welchem sich der USB-Stick befindet, ein aufgedrucktes PNY Logo sowie die Größenangabe des Sticks.

Auf der Rückseite ist eine Tabelle zu finden, welche einem einen ungefähren Einblick darüber gibt, welche Datenmengen auf dem erworbenen USB-Stick gespeichert werden können.

Technische Details sucht man auf der OVP leider vergebens.
Durch die Kunststoffschicht, mit welcher die OVP überzogen ist, kann man die OVP nicht einfach aufreißen, sondern muss sich eine Schere oder ein Messer zur Hilfe nehmen. Hat man die OVP geöffnet, so kann man den Stick entnehmen. Klappt man die OVP komplett auf, findet man eine kurze Bedienungsanleitung zum USB-Stick.


Der Druck ist in Realität so blass und unscharf.

Diese ist in mehreren Sprachen, jedoch recht klein abgedruckt. Sie geht jedoch nicht speziell auf die Bedienung des USB-Sticks ein, sondern ist recht allgemein gehalten.

Der Micro Slide Attaché von PNY kommt in einer Farbkombination aus drei Farben daher. Der Hauptbestandteil des Gehäuses ist aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Als Deckel ist auf diesen Kunststoffrahmen eine silberfarbene Aluminiumschicht geklebt. Dieser weißt eine gebürstete Aluminiumoberfläche auf. Auf diese wurde das PNY Logo sowie die Größenangabe des Sticks eloxiert.

Den USB-Stick gibt es von PNY in zwei Farbkombinationen. Neben der silbernen Variante aus unserem Test gibt es des Sticks noch mit einem roten Aluminiumcover.

Die Befestigungslasche sowie der herausschiebbare Teil des USB-Sticks wurde aus weißem Kunststoff gefertigt. Nun sind wir auch schon an der Besonderheit dieses USB-Sticks angelangt. PNY hat dem eigentlichen Stick eine Art Garage spendiert, in welche man den Stick hineinschieben kann, wenn man ihn nicht benötigt. Die Kontakte werden somit bei einem Transport optimal geschützt, ohne dass man auf einen Deckel zurückgreifen muss, welchen man schnell einmal verliert.

Um den Stick auf seiner Hülle herausschieben zu können, muss man ihn einfach nur an der dafür vorgesehenen Stelle auf der Rückseite mit einem Finger nach vorne schieben.

Diese Stelle ist durch zwei in das Material eingearbeitet Pfeile auch nur durch reines Fühlen sehr gut und schnell zu finden. Damit der Stick nicht wieder in seiner Hülle verschwindet, wenn man ihn in einen USB-Port einsteckt, rastet er in der gewünschten Position ein.

Damit man den recht kleinen Stick nicht unterwegs verliert, befindet sich an seinem Ende eine kleine Öse, mittels welcher er z.B. an einem Schlüsselbund befestigt werden kann. Leider befindet sich kein entsprechendes Befestigungsband im Lieferumfang.

Der Stick ist gut verarbeitet und macht auch bei den beweglichen Teilen einen sehr robusten Eindruck.

Testablauf:

Das wichtigste Kaufargument neben der Speicherkapazität ist bei einem USB-Stick zweifelsohne die Leistung, welche erbracht werden kann.
Aus diesem Grund schicken wir den Testkandidaten in entsprechende Tests, mittels welchen die maximale Leistung ermittelt werden kann.

Wir haben den USB-Stick an unserem bekannten i7 Testsystem getestet.

Dieses besteht aus:

  • Prozessor: i7 975EX @ 4,3GHz (Turbo Boost deaktiviert, Hyperthreading aktiviert)
  • Mainboard: Rampage III Extreme
  • Grafikkarte: ATI HD5970
  • Arbeitsspeicher: 24GB (6 x 4048MB DDR3 1866MHz)
  • Systemlaufwerk: 4 x 300GB Seagate SAS im Raid 5 am Areca 1880ix
  • Netzteil: Power & Cooling Silencer MK III 1200W
  • Betriebssystem: Windows 7 Professional x64

Getestet wurde der USB-Stick mittels dieser Benchmarks:

  • AS SSD Kopierbenchmark
  • CrystalDiskMark

AS SSD Kopierbenchmark

Neben diesem Performancetest beinhaltet, der AS SSD Benchmark auch noch einen Kopierbenchmark, mittels welchem ermittelt werden kann, wie schnell Daten innerhalb des Laufwerkes kopiert werden können.
Die verwendeten Muster entsprechen typischen Szenarien: ISO (zwei große Dateien), Programm (viele kleine Dateien), Spiel (große und kleine Dateien gemischt).

CrystalDiskMark

Mittels des CrystalDiskMark kann man neben der sequenziellen Lese- und Schreibgeschwindigkeit auch die entsprechenden Geschwindigkeiten in 4K und 512K Blöcken ermitteln.

Wie man den beiden Tests entnehmen kann, schafft der Micro Slide Attaché es leider nicht die von PNY angegeben Geschwindigkeiten zu erreichen. Bei der Lesegeschwindigkeit fehlen knapp 3MB/s. Bei der Schreibgeschwindigkeit schwächelt er sogar um knapp 25%.

Fazit:

Der Micro Slide Attaché kann durch seine Verarbeitungsqualität überzeugen, unterscheidet sich hier aber nicht von den meisten anderen Sticks auf dem Markt. Jedoch muss man leider bei der Geschwindigkeit hohe Abstriche machen. Die Schreibgeschwindigkeit wird von PNY mit 4MB/s angegeben. In unserem Test schaffte der Stick nur knapp über 3MB/s. Die erreichte Geschwindigkeit liegt somit knapp 25% unter den Herstellerangaben. Auch bei der Lesegeschwindigkeit muss man Abstriche hinnehmen. Diese liegt mit 16,94MB/s knappe 3MB/s unter den Herstellerangaben. Auch wenn der Stick für ca. 5€* zu haben ist, sollte er wenigstens die Geschwindigkeiten erreichen, welche vom Hersteller angegeben werden. Auch der Lieferumfang fällt recht gering aus. Auf ein entsprechendes Band zur Befestigung wurde hier verzichtet. Für Personen, die den Stick nur ab und an einmal mit ein paar ganz kleinen Dateien befüllen, lohnt sich ein Kauf. Alle anderen Interessenten sollten sich eher nach einem etwas schnelleren Modell umsehen.

Pro

  • Es wird keine Schutzkappe Benötigt
  • Verarbeitung

Contra

  • Sehr geringe Geschwindigkeit
  • Sehr geringer Lieferumfang

Geschwindigkeit

Lieferumfang

Preis