Func Surface 1030L Mauspad

Mit dem Surface 1030L haben wir heute die Weiterentwicklung des bekannten Surface 1030 von Func im Test. Das Surface 1030L soll durch seine zweiseitige Nutzbarkeit für jeden Gamer und jede Lebenslage das Richtige bieten.

Wie sich das Surface 1030L in unserem Test geschlagen hat, und welche Features genau in diesem Pad stecken, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details:

  • Material: Kunststoff
  • Maße: 33x26cm
  • Dicke: 4mm
  • Gewicht: 442g
  • zwei Jahre Garantiezeit

Lieferumfang:

  • Surface 1030L
  • Anleitung

Design und Verarbeitung:

Das Surface 1030L wird von Func in einer Verpackung geliefert, bei deren Abmessungen man sich erst einmal denkt, wie groß denn auf einmal 33 x 26cm sein können. Die Verpackung ist wie wir es schon vor Kurzem bei der MS-3 Gaming Maus von Func kennengelernt haben komplett in Weiß gehalten.

Auf der Vorderseite der OVP ist das Func Logo sowie die Produktbezeichnung zu finden.
Die Verpackungsrückseite ist neben einem Bild des Surface 1030L noch mit einer kurzen Beschreibung und den technischen Details bedruckt. Diese sind in mehreren Sprachen aufgeführt.

Klappt man die Verpackung auf, so findet man das Surface 1030L hinter einer dünnen, herausnehmbaren Schaumstoffschicht. Diese schützt die Oberseite des Mauspads. Innerhalb der OVP ist das Surface 1030L in einer großzügigen Schaumstoffschale geschützt, welche für die recht großen Abmessungen der OVP verantwortlich.
Entnimmt man das Pad aus seiner Verpackung, so wird man schnell feststellen, dass dieses aus zwei Teilen besteht. Dabei handelt es sich einmal um die Halterung, in welcher das Mauspad auf dem Tisch fixiert wird und einmal um das eigentliche Mauspad. Die Halterung besteht aus schwarzem Kunststoff und hat an den Außenseiten einen leicht erhöhten Rand.

Dieser Rand zieht sich um die komplette Halterung herum, wodurch das eingelegte Pad nicht verrutschen kann.

Damit die Halterung fest auf dem Tisch liegen bleibt, verfügt sie an ihrer Unterseite über mehrere, großflächige Gummipads, welche ein Verrutschen auf dem Schreibtisch fast unmöglich machen.

In die Unterseite der Halterung ist zudem noch das Func Logo eingeprägt.

Damit man das eingelegte Mauspad besser aus der Halterung herausnehmen kann, verfügt diese über zwei große Löcher. Durch diese kann man das Pad einfach aus der Halterung herausdrücken.

Betrachtet man das Surface 1030L Mauspad einmal genauer, so stellt man fest, dass diese auf seinen zwei Seiten eine unterschiedliche Oberflächenbeschaffenheit hat. Es handelt sich somit um ein Double-Side-Mousepad. Diese Art von Mauspads haben den Vorteil, dass ganz schnell von einer glatten und gleitfreudigen Oberfläche auf eine etwas rauere Oberfläche gewechselt werden kann, welche dann z.B. ein präziseres Zielen oder Arbeiten mit der Maus zulässt.

Die verschiedenen Oberflächen spürt man nicht nur, wenn man mit dem Finger oder mit einer Maus über sie fährt, sondern man kann sich auch optisch voneinander unterscheiden.

Die glatte Seite hat eine weitaus feinere Struktur

als die raue Seite des Pads.

Die Verarbeitung des Surface 1030L ist auf einem äußerst hohen Niveau und gibt einem keinerlei Anlass zur Kritik.

Handling:

Durch die recht stabile Bauweise müssen Gamer keine Angst haben, dass das Pad auf dem Weg zur nächsten Lanparty zerbrechen könnte. Wir hatten während unseres Tests selbst die Gelegenheit das Pad auf einem der üblichen und recht glatten Tische zu testen, wie sie auf den meisten Lanpartys zu finden sind. Auch auf diesen doch recht glatten und somit rutschigen Tischen konnten wir das Surface 1030L nicht dazu nötigen sich von seinem Platz zu bewegen. Das Pad klebte bombenfest auf dem Tisch.
Was die Gleiteigenschaften des Surface 1030L angeht, zeigt sich das Pad von zwei Seiten. Hat man das Pad so gedreht, dass die glatte Seite nach oben zeigt, so sind sehr schnelle und vor allem leichte Bewegungen möglich. Durch die sehr leichtgängigen Bewegungen fällt es einem jedoch teilweise etwas schwerer, die Maus sehr präzise zu steuern, was z.B. ein sehr genaues Zielen schwer macht. Die Kehrseite des Pads bringt aus diesem Gesichtspunkt klare Vorteile mit sich. Die etwas rauere Seite des Mauspads lässt ein recht präzises Zielen zu, dafür sind jedoch schnelle Bewegungen der Maus nicht mehr so einfach auf das Pad zu bekommen. Hier ist deutlich mehr Kraft notwendig, um die Maus auf dieselbe Geschwindigkeit zu bringen, wie es auf der anderen Mauspadseite ohne großen Kraftaufwand möglich ist.
Was bei der Nutzung des Surface 1030L sehr schön aufgefallen ist, dass das Pad es sehr mag, wenn eine Maus mit großflächigen und gleitfreudigen Gleitfüßen zum Einsatz kommt. Hier war ein deutlicher Unterschied zwischen den in diesem Test verwendeten Mäusen zu erkennen. Besonders herausgestochen hat dabei die kürzlich getestete MS-3 Gaming Maus von Func. Diese verfügt über gleich vier großflächige Gleitfüße. Die von der MS-3 erreichte Oberfläche bei den Gleitfüßen erreichte kein anderes Modell in diesem Test. Dabei kamen verschiedene Mäuse aus dem Hause SteelSeries, Logitech, Hama und Microsoft zum Einsatz.

Durch das verwendete Kunststoffmaterial ist eine Reinigung denkbar einfach, wodurch man lange Freude mit dem Pad haben wird.
Um eine noch höhere Geschwindigkeit erreichen zu können, ist bei diesem Pad natürlich auch der unter Zockern bekante Trick mit dem Silikonspray möglich. Sollte einem das Pad noch zu klein sein, so hält Func noch eine XL Variante des Surface 1030 parat.

Fazit:

In unserem Test konnte das Surface 1030L vor allem durch seine Vielseitigkeit überzeugen. Durch die zwei verschiedenen Seiten ist das Pad für denkbar jeden Einsatzzweck geeignet. Das Surface 1030L ist sehr robust verarbeitet und eignet sich somit nicht zuletzt durch die vielen verbauten Gummifüße bestens für den Einsatz auf Lanpartys. Nicht nur auf diesem findet man oftmals glatte Tische, auch auf Glasschreibtischen bieten die großflächigen Gummifüße dem Surface 1030L einen stabilen Halt. Das Pad eignet sich für alle erdenklichen Mausarten, egal ob optisch, Laser oder die gute alte Maus mit Mausball, falls es sie noch in dem ein oder anderen Haushalt gibt. Es bevorzugt jedoch Mäuse, welche auf viele, großflächige Gleitfüße setzten. Durch seine zwei verschiedenen Seiten eignet sich das Pad nicht nur für Gamer, welche eine hohe Mausgeschwindigeit benötigen, sondern auch für Officearbeiten, bei denen eine präzise Steuerung der Maus notwendig ist. Mit knapp über 31€* ist das Pad jedoch kein Schnäppchen, und richtet sich somit eher an Gamer, die wissen, was sie wollen.

Pro

  • Zweiseitig
  • Eine gleitfreudige und eine präzise Oberfläche
  • Größe
  • Rutschfeste Bodeneinheit
  • Sehr genaue oder schnelle Mausführung
  • Robust

Contra

  • Recht hoher Preis

Lieferumfang

Verarbeitung

Gleitfreudigkeit Oberseite

Rutschfestigkeit Unterseite

Genauigkeit Abtastung

Preis

Wir danken func.net sehr für die Bereitstellung des Testmusters.