Func MS-3 Gaming Maus

Mit der MS-3 haben wir heute die erste Gaming Maus aus dem Hause Func im Test. Func ist ein schwedischer Hersteller, welcher für seine Mauspads mehr als bekannt ist.

Welche Features die recht teure MS-3 mit sich bringt und wie sie sich in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details:

  • MCU/Processor: WT6573
  • Switches: Omron
  • Sensor: Avago UGS 9500
  • Memory: Onboard, 512 kB
  • Resolution: 90-5670 DPI
  • Frames per second: 12 000
  • Tracking speed: 5.1 m/sec (150 ips)
  • Max Acceleration: 30 g
  • Image processing: 10.6 megapixels/sec
  • Report rate: Adjustable, up to 1000Hz
  • Lift-off distance: Adjustable
  • Upgradable firmware: Yes
  • Connection: USB. Goldplated (2 m braided cable)
  • Dimensions: 126.92×100.69×42.38mm
  • Netto weight: 127g / 0.28lbs.
  • Cable: 2m

Lieferumfang:

  • MS-3 Gaming Maus
  • Handbuch
  • Software-CD

Design und Verarbeitung:

Die MS-3 wird von Func in einer weißen Verpackung geliefert. Auf der Vorderseite der OVP prangt der orangefarbene FUNC Schriftzug.

Neben diesem ist auf der Verpackungsvorderseite noch die Bezeichnung der Maus zu finden. Auf der Rückseite der OVP ist ein Bild der MS-3 Gaming Maus zu finden. Um dieses Bild herum wurden die wichtigsten Features der MS-3 Gaming Maus eingezeichnet.

Die Verpackungsvorderseite kann nach oben aufgeklappt werden. Hinter dieser Klappe ist die MS-3 Gaming Maus zu finden.

Auf der Innenseite des Klappdeckels sind die wichtigsten Features der Maus abgedruckt.
Die Maus befindet sich innerhalb der OVP hinter einer durchsichtigen Blisterverpackung, welche dicht an der Maus anliegt. So kann man schon vor dem Auspacken ein erstes Gefühl dafür bekommen, ob einem die Maus liegt oder nicht. Neben der MS-3 befindet sich noch ein Handbuch und eine Software-CD im Lieferumfang.

Schon durch die Blisterverpackung kann man das außergewöhnliche Design der MS-3 Gaming Maus erkennen. Hat man die Maus aus ihrer Verpackung befreit, lädt die MS-3 Gaming Maus gleich dazu ein, in die Hand genommen zu werden. Die komplette Oberfläche der MS-3 ist mit einer Soft-Touch-Oberfläche versehen, welche einem ein angenehmes Gefühl vermittelt.

Das Auffälligste an der MS-3 ist jedoch das recht spezielle Design, welches man in dieser Art nur von sehr wenigen Mäusen kennt. Von einigen Mäusen ist man schon eine kleine Ablagefläche gewöhnt, auf welcher man seinen Daumen betten kann.

Func geht bei der MS-3 jedoch noch einen Schritt weiter und spendiert der MS-3 auf der rechten Seite eine Art Ausleger, auf welchem man seinen Ringfinger und den kleinen Finger betten kann.

Durch diese Konstruktionsweise ist die Maus breiter als viele anderen Mäusen auf dem Markt. Auch die Höhe ist mit knapp 42mm nicht zu verachten.
Durch die mattschwarze Oberfläche wirkt die Maus ansonsten recht schlicht. Die linke als auch die rechte Maustaste bilden eine geschlossene Einheit mit der Handauflagefläche. Mittig sind diese beiden Tasten durch einen ca. 1mm breiten Schlitz getrennt.

In diesem wurden neben dem Zwei-Wege-Mausrad zwei runde Tasten eingearbeitet. Diese Tasten haben wie alle anderen Zusatztasten an der MS-3 Gaming Maus eine Oberflächenbeschaffenheit in Klavierlackoptik. Die beiden Tasten, welche hinter dem Mausrad untergebracht wurden, dienen im Auslieferungszustand zur Einstellung der Sensorauflösung. An der vorderen Kante der rechten Maustaste ist eine weitere längliche Taste zu finden. Diese dient zur Auswahl der verschiedenen Profile.

Schaut man einmal auf die linke Seite der Maus, so sind auch dort weitere Tasten zu finden. Im oberen Bereich befinden sich zwei längliche Tasten, welche die Vor- und zurück Funktion übernehmen. An der unteren Kante ist eine weitere längliche Taste untergebracht. Über diese lässt sich die Tonausgabe vom PC deaktivieren bzw. aktivieren.

Neben diesen drei Tasten findet man hier jedoch noch eine kleine, runde Taste, welche im Auslieferungszustand mit der Instand aim Funktion belegt ist.
Neben den vier Tasten wurde auf dieser Seite der Maus noch der Func Schriftzug untergebracht. Dieser wurde im vorderen Bereich der linken Mausseite in einem dezenten Grau aufgedruckt.
Wirft man einmal einen genauen Blick in den Spalt, welcher zwischen dem Übergang von der linken Mausseite zur Oberseite zu finden ist, so erkennt man dort drei kleine LEDs. Diese dienen entweder als Anhaltspunkt, welche Auflösung des Sensors eingestellt oder welches Profil ausgewählt ist. Neben dieser kleinen Beleuchtungsoption, welche entweder in Orange beleuchtet wird (Anzeige DPI) oder in weiß (Anzeige Profil) verfügt auch die Instant aim Taste sowie das Mausrad über eine Beleuchtung. Die Farbe der hier verbauten Beleuchtung kann frei gewählt werden.

Mit einem Blick auf die Unterseite der Maus stellt man schnell eine Oberflächenbeschaffenheit fest, welche das krasse Gegenteil zu der der Mausoberseite darstellt. Die komplette Unterseite der Maus wurde aus schwarzem Kunststoff in Klavierlackoptik gefertigt. Um eine hohe Gleitfreudigkeit der Maus zu gewährleisten, wurde an jeder Außenseite ein großer Teflonfuß angebracht. Um die Öffnung für den Sensor herum wurde ein Aufkleber aufgeklebt, auf welchem das Func Logo zu erkennen ist. Zudem befindet sich noch ein Typenschild auf der Unterseite der Maus.
Das Anschlusskabel, welches aus der Vorderseite der Maus herausgeführt wird, ist mit einem Gewebesleeve versehen. Dieser ist in einer schwarzorangefarbenen Farbkombination gearbeitet. Der USB ist im Gegensatz zu denen vieler anderer Gaming Mäuse recht unauffällig gestaltet, verfügt jedoch über vergoldete Kontakte.

Die Verarbeitung der MS-3 Gaming Maus liegt auf einem sehr hohen Niveau und gibt einem keinen Anlass zur Kritik.

Ergonomie und Bedienkomfort:

In diesem Testabschnitt kann die MS-3 Gaming Maus zumindest bei unserem Tester voll und ganz Punkten. Ausschlaggebend ist für eine perfekte Ergonomie ist eine große Hand, weswegen sich die MS-3 für Männer etwas besser als für zierliche Frauenhände eignet. Durch die verbauten Ablageflächen für Daumen, Ringfinger und den kleinen Finger liegt die Maus nahezu optimal in der Hand. Mit einem Gewicht von ca. 127g ist sie zudem nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer. Das Gewicht lässt sich jedoch leider nicht anpassen. Zudem kann die Maus bauartbedingt nur mit der rechten Hand bedient werden.
Durch den in der MS-3 Gaming Maus verbauten, neuen Avago Laser-Sensor (UGS 9500), welcher eine maximale Auflösung von 5670 DPI bietet. Durch eine Beschleunigung von bis zu 30 G und einer Abtastrate von 1000MHz lässt die MS-3 auch Wegstrecken von bis zu 5m in der Sekunde zu, welche dennoch präzise verarbeitet wird.
Die verbauten Gleitfüße lassen schnelle und vor allem angenehme Bewegungen der Maus auf den von uns getesteten Untergründen (Aluminium, Kunststoff, Holz und Stoff) zu. Soll die Maus jedoch auf einer Glasplatte/Glasmauspad genutzt werden, so verweigert sie ihren Dienst.
Die verbauten Tasten können in der mitgelieferten Software frei belegt werden. Die Instant aim Taste bietet jedoch ein recht besonderes Feature, welches eine noch präzisere Steuerung der Maus zulässt. Neben der Option die Auflösung in mehreren Stufen an zu passen, bietet diese Taste die Möglichkeit, die Auflösung für den Zeitraum, indem die Taste gedrückt bleibt, auf einen zuvor eingestellten Wert zu senken. Dies erlaubt es, einem z.B. im entscheidenden Moment noch präziser zu zielen.
Der Druckpunkt der Tasten ist aus unserer Sicht bis auf den bei der unteren Daumentaste sehr gut gewählt. Letztere lässt sich nur recht schwer drücken. Wird sie nur mit der Mute-Funktion genutzt, kann dieser Druckpunkt von Vorteil sein, werden jedoch andere Funktion auf diese Taste gelegt, so drückt man schon mal zu schwach und somit gar nicht.

Softwareinstallation und Einstellungen:

Die Maus wurde in unserem Test von Windows 7 64bit Pro problemlos per plug & play erkannt. Ohne die Installation der mitgelieferten Software kann man jedoch nur die in Windows üblichen Einstellungen einer Maus vornehmen.

Die Installation der Software gestaltet sich auf den von uns verwendetem System problemlos. Nach der Software Installation ist jedoch ein Neustart des Systems notwendig, damit die Maus von der Software vollständig erkannt wird. Ohne einen entsprechenden Neustart können keine Einstellungen in der Maus gespeichert werden.

Die Software ist sehr einfach gestaltet, bringt aber dennoch alle Features mit, die man benötigt.

Die Software ist in vier verschiedene Bereiche unterteilt, wodurch sie sehr übersichtlich bleibt.

Unter dem Reiter Basic Settings können die Einstellung vorgenommen werden, welche für die Bewegungen zuständig sind.

Unter Rubrik Button Assignment können die an der MS-3 Gaming Maus verbauten Tasten mit verschiedenen Funktionen belegt werden.

Im Bereich Color Settings können wie der Name schon vermuten lässt alle Einstellungen vorgenommen werden, welche Einfluss auf die Beleuchtung der Maus haben.

Neben diesen drei Rubriken gibt es dann noch die Möglichkeit verschiedene Makros in der Maus zu speichern. Alle vorgenommen Einstellungen werden direkt in der Maus gespeichert, wodurch man die Einstellung nicht neu vornehmen muss, wenn man die Maus z.B. einmal an einem anderen PC anschließt. Zudem können die Einstellungen in bis zu drei Profilen gespeichert werden, was den Funktionsumfang der Maus verdreifacht.

Fazit:

Bis auf ein paar Kleinigkeiten hat Func mit der MS-3 die perfekte Gaming Maus entworfen. Die Maus ist bestens an die menschliche Hand angepasst und vermittelt einem auch durch die verwendete Soft-Touch-Oberfläche das Gefühl nicht mehr loslassen zu wollen. Leider bleibt dieses Gefühl Rechtshändern vorbehalten, da die Maus bauartbedingt nicht für die Benutzung in der linken Hand geeignet ist und Func kein Modell für Linkshänder führt. Die Verarbeitung ist auf einem äußert hohem Niveau. Ein kleiner Wermutstropfen ist jedoch die Oberflächenbeschaffenheit der Mausunterseite. Die dort verwendete Klavierlackoptik verkratzt sehr schnell. Auch wenn man nicht all zu oft unter seine Maus schaut, so hätte Func hier besser einen schwarzen Kunststoff mit einer matten Oberfläche verarbeiten sollen. Der Funktionsumfang ist sehr vielfältig und stellt in Kombination mit der verbauten Technik so manche Maus namhafter Hersteller in den Schatten. Auch wenn die erste Gaming Maus aus dem Hause Func mit knapp 65€* nicht die günstigste Gaming Maus auf dem Markt ist, erhält sie von uns eine klare Kaufempfehlung.

Pro

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Präziser und schneller Sensor
  • Beleuchtung
  • Software
  • Aim Taste
  • Gleitfähigkeit
  • Hochwertige Omron Schalter

Contra

  • Druckpunkt untere Daumentaste
  • Nicht für Linkshänder geeignet
  • Nicht für Glasoberflächen geeignet

Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Software

Modding

Preis

Wir danken func.net sehr für die Bereitstellung des Testmusters.