ADE – BA 1600 Körperanalysewaage

Mit der FITvigo BA 1600 haben wir heute eine Körperanalysewaage von ADE im Test, mittels welcher man nicht nur sein aktuelles Körpergewicht ermitteln kann, sondern auch die wichtigsten Körperwerte immer im Blick haben soll.

Welche Funktionen einem die BA 1600 Körperanalysewaage von ADE bietet und wie sie sich in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details:

  • Produkttyp: Personenwaage
  • Max. Tragkraft: 180 kg
  • Körperfettanzeige: ja
  • Körperwasseranzeige: ja
  • Muskelmasseanzeige: ja
  • Knochenmasseanzeige: ja
  • Anwendung: Körperanalysewaagen
  • Messeinteilung: 100 g
  • Bluetooth: ja
  • Abschaltautomatik: ja
  • App-steuerbar: ja
  • Display: LCD 50 x 90 mm
  • Batteriestatusanzeige: ja
  • Batterietyp: 4 x AAA

Lieferumfang:

  • BA 1600 Körperanalysewaage
  • 4 x AAA-Batterie
  • Bedienungsanleitung

Design und Verarbeitung:

Die BA 1600 Körperanalysewaage wird von ADE in einer Verpackung geliefert, welche in einem hellen Grunddesign gehalten ist. Auf der Verpackungsvorderseite wurden neben einem Produktbild und der Modellbezeichnung auch noch kleine Symbole abgedruckt, welche einem schon einen ersten Hinweis auf den gebotenen Funktionsumfang geben sollen.

Auf der Verpackungsrückseite wird einem anhand eines weiteren Bildes sowie einer kurzen Beschreibung ein tieferer Einblick in den Funktionsumfang geboten.

Entnimmt man die BA 1600 Körperanalysewaage aus ihrer Verpackung, so hat man eine Personenwaage vor sich liegen, welche über eine leicht geschwungene Bauform verfügt. Dank dieser Bauform kommt die Waage in Kombination mit der blau/schwarze Farbgebung sehr modern und zeitlos daher.

Die Oberseite der BA 1600 Körperanalysewaage besteht aus einer Glasplatte, welche in der Mitte mit einem runden Aluminiumelement ausgestattet wurde. Von hieraus verläuft ein kreuzförmiges Designelement, welches in Form von vier schwarzen Streifen realisiert wurde. Wo in den unteren Streifen das ADE Logo aufgedruckt wurde, wurde in den oberen Streifen das 50 x 90 mm große Display eingearbeitet.
Die eingearbeiteten Streifen teilen die Oberseite somit optisch in vier einzelne Bereiche auf.

Mit einem Blick auf die Stirnseite findet man drei Knöpfe vor, mittels welchen man die gewünschten Einstellungen vornehmen kann.

Betrachtet man die Waage einmal von ihrer Unterseite aus, so wird man mittig einen etwas breiteren Kunststoffsteg vorfinden, in welchem der Großteil der verbauten Technik untergebracht wurde. Von diesem Steg verlaufen vier kleinere Kunststoffsteg zu den einzelnen Standfüßen.

Die Standfüße wurden beweglich ausgeführt und können somit kleine Unebenheiten im Boden selbstständig ausgleichen.
Um die Stromversorgung der Waage sicherzustellen, befinden sich vier AAA-Batterien im Lieferumfang, welche schon in das mittig eingearbeitete Batteriefach eingelegt sind.

Oberhalb des Batteriefachs befindet sich zudem noch eine kleine Taste, über welche man die Waage mit einem Smartphone koppeln kann.

Die Verarbeitung der BA 1600 Körperanalysewaage wurde sauber und vor allem optisch ansprechend ausgeführt.

Test:

Auch wenn es sich bei der BA 1600 Körperanalysewaage um eine smarte Personenwaage handelt, ist man bei der Nutzung nicht auf ein Smartphone oder Tablet angewiesen, denn die getätigten Messungen erfolgen direkt über die Waage selbst und können über das integrierte Display abgelesen werden. Die Waage schickt die ermittelten Daten zudem gleich nach der Messung an das gekoppelte Smartphone oder Tablet.
Damit dieses nicht immer in Reichweite liegen muss, hat ADE dem BA 1600 Körperanalysewaage einen internen Speicher spendiert. Messungen, welche nicht direkt übermittelt wurden, werden bei einem späteren Verbindungsaufbau verschickt und entsprechend der Daten, an denen die Messungen stattgefunden haben, in der App einsortiert.

Wie wir es schon von dem kürzlich getesteten FITvigo Produkten kennen, ist die von ADE bereitgestellte und vollkommen kostenlose FITvigo App auch zur Kommunikation mit der BA 1600 Körperanalysewaage gedacht. Es kann auf Wunsch hin jedoch genauso wie bei dem Aktivitätstracker auf die Samsung Health App zurückgegriffen werden.

Nutzt man die FITvigo App, so kann man sich jedoch nicht nur sicher sein, dass man eine Software einsetzt, bei der auf eine hohe Sicherheit wertgelegt wird, sondern bei welcher auch die Einrichtung des Trackers etwas einfacher vonstattengeht.

Um bei der bereitgestellten App die hohe Sicherheit gemäß deutschen und EU Datenschutz-Regularien sowie der ISO 27001 zu gewährleisten, werden alle Backend-Serviceleistungen sowie Daten in der Telekom Open Cloud verwaltet.

Um die Körperanalysewaage mit der FITvigo APP zu verbinden, muss man im ersten Schritt die FITvigo App starten und in das Einstellungsmenü wechseln. An dieser Stelle werden einem kompatible Geräte (Tracker, Blutdruckmessgeräte und Waagen) vorgeschlagen, welche von ADE ausgeliefert werden und mit der FITvigo App kompatibel sind. Hat man an dieser Stelle die BA 1600 Körperanalysewaage ausgewählt, so kann man die Waage durch das Drücken der Pairingtaste, welche sich auf der Rückseite der Waage befindet, in den Kopplungsmodus versetzen. Diese beginnt dann gleich nach einem Bluetoothgerät zu suchen. Sobald die FITvigo App die Waage gefunden hat, wird man gefragt, ob dies das Gerät ist, welches man koppeln möchte. Nachdem die Kopplung abgeschlossen ist, kann die Körperanalysewaage im vollen Umfang genutzt werden.

Sobald die Kopplung abgeschlossen ist, wird die Übersichtseite der FITvigo App um den Punkt für die Gewichtsermittlung erweitert.
Klickt man auf diesen Menüpunkt, so gelangt man auf eine Übersichtsseite, auf welcher einem als erstes das ermittelte Gewicht angezeigt wird.

Im Auslieferungszustand ist der Anzeigezeitraum auf einen Monat eingestellt. Dieser kann auf Wunsch auch auf einen Tag oder auf ein ganzes Jahr eingestellt werden. Je nach gewählter Einstellung wird einem im oberen Bereich ein entsprechender Graph angezeigt, in welchem einem die im gewählten Zeitraum durchgeführten Messungen angezeigt werden. Unter diesem Graphen werden einem zudem alle ermittelten Messergebnisse zusammen mit dem jeweiligen Datum, an welchem die Messung erfolgte, sowie dem ermittelten BMI und Fettanteil angezeigt.
Oberhalb des eingeblendeten Graphen sind mehrere Reiter untergebracht, über welche man noch weitere Werte abrufen kann. Neben der gerade ausgewählten Schaltfläche „Gewicht“ gibt es hier auch noch die Schaltfläche BMI, Fett, Wasser und Knochen.

Die einzelnen Übersichtsseiten sind alle gleich aufgebaut und geben einem durch die klare Struktur einen guten Überblick über die gemessenen und errechneten Werte.

Wie wir es schon von anderen Produkten aus dem Hause ADE kennen, ist auch die BA 1600 Körperanalysewaage mit der Samsung Health App kompatibel.

Wie man mit einem schnellen Blick in die Samsung Health App erkennen kann, ist diese jedoch auch im Bereich der Gewichtskontrolle deutlich unübersichtlicher als die von ADE bereitgestellte FITvigo App.

Um nicht mehrere Personenwaagen in einem Haushalt aufstellen zu müssen, kann die BA 1600 Körperanalysewaage acht unterschiedliche Personen erkennen. Lernt man die Waage an mehrere Smartphones an, so bekommt jeder Nutzer automatisch die eigenen Daten auf sein Smartphone übermittelt.
Die BA 1600 Körperanalysewaage wachte in unserem Test schnell aus dem energiesparenden Sleepmodus auf und ermittelte das Messergebnis anschließend sehr schnell. Bei einem Test mit vordefinierten Gewichten betrug die Abweichung auf 50 Kg maximal 200 Gramm. Der gemessene Wasser- und Körperfettanteil ließ sich in unserem Test mit den Werten einer Körperanalysewaage von Villeroy & Boch vergleichen und wies nur minimale Schwankungen auf.

Fazit:

Mit der FITvigo BA 1600 hat ADE eine Körperanalysewaage in seinem Sortiment, welche in unserem Test nicht nur durch ein schickes Design überzeugen konnte. Dank der abgerundeten Bauform kann die Waage in Kombination mit der blau/schwarzen Farbgebung mit einem eleganten und gleichzeitig zeitlosen Design aufwarten. Das integrierte Display ist gut ablesbar und ermöglicht es, die Personenwaage auch ohne ein gekoppeltes Smartphone zu nutzen. Ist das Smartphone während einer Messung einmal nicht in der Nähe, so werden die ermittelten Werte bei der nächsten Nutzung übermittelt. Wie wir es schon von anderen Produkten aus dem Hause ADE kennen, kann die bereitgestellte FITvigo App auch bei der Nutzung der BA 1600 Körperanalysewaage mit einem großen Funktionsumfang sowie einer sehr sauberen Strukturierung punkten. Die in unserem Test ermittelten Messergebnisse waren durchweg sehr genau und lassen so eine zuverlässige Kontrolle der verschiedenen Werte zu. Die Verarbeitung wurde seitens ADE hochwertig ausgeführt und gibt einem keinen Anlass zur Kritik. Preislich liegt die FITvigo BA 1600 Körperanalysewaage von ADE aktuell bei 65€*.

Pro

  • Verarbeitung
  • Kompatibilität mit FITvigo und Samsung Health App
  • Messgenauigkeit
  • Interner Speicher (Messungen auch ohne App möglich)
  • Gut ablesbares Display

Contra

Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Software

Preis

Wir danken ADE sehr für die Bereitstellung des Testmusters.